ETUF Turnen.

Geschichte

Die Geschichte der Riege beginnt im Jahr 1895, als auf Anregung Friedrich Alfred Krupps, ein Jahr nach der Fechtriege, die Turnriege gegründet wurde. Fortan bildeten die beiden Riegen den Essener Turn- und Fechtklub, kurz ETUF.

Erste Turnhalle war die von Friedrich Alfred Krupp 1893 eingeweihte hölzerne Sporthalle im Ostfeld am Limbecker Platz. Im Geiste Turnvater Jahns wurde an Geräten wie Kasten, Barren, Pferd und Ringen geturnt; Bodenübungen und andere Leibesübungen im Stil der frisch-fromm-fröhlich-frei-Bewegung ergänzten das Programm.

Nach dem Turnen fand man sich im Stübchen neben der Halle zu fröhlich-feuchter Runde zusammen.

In der Zeit des erwachenden Deutschen Nationalbewusstseins und des bürgerlichen Biedermeier was das Turnen als körperliche Ertüchtigung für alle sozialen Schichten ein wichtiger Ausdruck fortschrittlichen Denkens und Handelns.

Im Laufe der Jahrzehnte hat sich der turnerische Schwerpunkt der Riege zum Fitness- und Bewegungstraining hin entwickelt. Gymnastikkurse für Damen wurden 1965 aufgenommen.

Später auch Kinderkurse unter Anleitung unseres diplomierten Sportlehrers.

Insgesamt besteht die Riege zur Zeit aus rund 160 Mitgliedern (90 Damen und 70 Herren) (Stand: 12/2012)

Unsere Philosophie in heutiger Zeit

Seit den Gründungsjahren hat sich das Turnen erheblich gewandelt. Heute ist Kunstturnen und rhythmische Sportgymnastik ein absoluter Hochleistungssport. Dagegen wird Gymnastik, Stretching, Aerobic, Feng Shui usw. als Breitensport auch außerhalb von Vereinen in Fitnessclubs und Sportstudios betrieben.

Im Gegensatz zu den wechselnden Modetrends steht für die Turnriege des ETUF an erster Stelle die altersgemäße Erhaltung der körperlichen Leistungsfähigkeit durch Gesundheits-, Gymnastik-, Fitness-, und Konditionstraining für alle Alterstufen. Daneben fördert das Volleyballspiel Beweglichkeit, Reaktionsvermögen und Spaß am Spiel.

Ebenso wichtig sind uns das gesellige Beisammensein nach dem Sport, der rege Gedankenaustausch, Diskussionen und vielfältige gemeinschaftliche Aktivitäten. So ist unsere Philosophie zu verstehen: Sportliche Bewegung - mit Spaß und Geselligkeit!

Die Turnriege ist damit die ideale Ergänzung zu den ETUF-Riegen, die spezielle Sportarten auch als Leistungssport anbieten. Viele unserer Mitglieder waren oder sind noch Mitglieder anderer Riegen des ETUF.