Sensationeller 6/3 Sieg in Moers sichert ETUF den 3. Platz

Mit einer starken Leistung am letzten Spieltag der 1. Bundesliga sichern sich die ETUF-Damen in ihrem ersten Erstliga-Jahr einen nicht für möglich gehaltenen 3.Pla…

Mit einer starken Leistung am letzten Spieltag der 1. Bundesliga sichern sich die ETUF-Damen in ihrem ersten Erstliga-Jahr einen nicht für möglich gehaltenen 3.Platz in der Abschlusstabelle.

Mit großen Sorgen fuhr man zu Moers 08, musste man doch auf die 3 eingeplanten Spitzenspielerinnen Pervak, Llagostera und Gojnea verzichten. Doch bereits nach der 1.Einzelrunde konnte durchgeatmet werden, der theoretisch bis dahin noch mögliche Abstieg war gebannt. Darija Jurak an Position 6 fegte mit einer fulminanten Vorstellung ihre Gegnerin Anna Maria Levers förmlich vom Platz, ihr 6/0 6/0 Sieg stand bereits nach 50 Minuten fest. Auch Katharina Lehnert an Rang 4 lieferte beim 6/4 6/0 über Hronzenska mit einer starken Leistung Punkt 2. Das Schlüsselspiel fand an Position 2 zwischen Anne Schäfer und Bychkova statt und musste im Match Tiebreak entschieden werden. Anne behielt die Nerven und sicherte mit einem souveränen 10/5 den so wichtigen dritten Einzelpunkt. Imke Küsgen gegen die Belgierin de Sutter gewann mit einer soliden Leistung 6/4 6/0 an Rang 5. Andrea Mitu konnte im Spitzeneinzel gegen Top 100 Spielerin Patricia Mayr lange mithalten, unterlag jedoch etwas unglücklich 4/6 5/7, mit dem gleichen Ergebnis verlor auch Victorya Tomova gegen eine starke Honcova.

Alle 3 Doppel zeigten jeweils starke Leistungen. Allen voran Schäfer/van de Meet, die gegen Mayr/Levers mit 6/2 6/1 rasch den viel umjubelten Siegpunkt einfuhren. Mitu/Lehnert unterlagen im Spitzendoppel Honcova/Hrozenska im MT, Küsgen/Jurak besiegten Bychkova/de Sutter 6/3 6/3.

Am Ende hieß es 6/3 für den ETUF, der damit die Saison 2012 mit einem tollen Auswärtssieg beendete. Der 3.Platz in der Abschlusstabelle, eine knappe 4/5 Niederlage gegen den Deutschen Meister Bocholt - eindrucksvoller konnte das Erstliga-Debut kaum verlaufen! Danke an alle Sponsoren, dem ETUF e.V., der ETUF-Tennisriege, dem Orga-Team und vor allem dem großartigen Team mit Teamchefin Ute Strakerjahn!