Sabine Schmitz 2-fache Deutsche Meisterin bei der DSHM in Essen

Titel im Einzel und im Doppel mit Karin Plaggenborg

Sabine Schmitz sicherte sich bei den Deutschen Hallenmeisterschaften, die in der vergangenen Woche in Essen stattfanden, gleich 2 Titel. An Position 2 gesetzt schlug sie im Auftaktspiel der AK 55 Dagmar Keyser-Sachse (Bietigheim) 6/0 6/0 und anschließend Sabine Robertz (Bonn) mit einer eher mäßigen Leistung 7/5 6/2. Im Halbfinale wartete mit Mannschaftskameradin und Doppelpartnerin Karin Plaggenborg, Vorjahressiegerin AK 50, eine ausgesprochene Hallenspezialistin. In einer ausgeglichenen, starken Partie, die vom Serve-and-Volley-Spiel beider Spielerinnen bestimmt wurde, setzte sich Schmitz mit 4/6 6/4 6/4 durch. Im Finale gegen die an 1 gesetzte Nationalmannschaftskameradin Margreth Beyer (Andernach) gelang Sabine Schmitz im 1.Satz einfach alles und mit 6/2 6/2 sicherte sie sich souverän den Titel. Im Doppel AK 50/55 gelang mit Mannschaftsfreundin Karin Plaggenborg dann der 2.Coup. In einem starken Feld wurden zunächst Block/Schneider 6/3 6/2 bezwungen, im HF wurden dann Beyer/Quirnbach mit 6/3 6/3 besiegt.Im Finale kam es zur erwarteten Neuauflage des diesjährigen Finales von Bad Neuenahr. Gegen Hellwegen/Preissing (Neumünster) gelang mit 6/4 3/6 10/4 (MT) die Revanche für die knappe Niederlage in Bad Neuenahr.