Karin Plaggenborg und Sabine Schmitz Deutsche Vizemeisterinnen im Doppel

2 dritte Plätze im Einzel für die ETUF-Damen

Bei den Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren (ab AK 40+), die in Bad Neuenahr stattfanden, holten sich Karin Plaggenborg und Sabine Schmitz in der AK 50 die Vizemeisterschaft. In der 1.Runde schlugen sie Dr. Gisela Wittkampf/Dörte Meyer (Lörick/ 6/0 6/1 und im Halbfinale Susanne Piette/Dagmar Schmidt (ETUF/Bad Dürkheim) 6/2 6/1. Das Finale gegen Dagmar Hellwegen/Gerda Preissing(Olympia Neumünster) wurde im strömenden Regen ausgetragen und endete 7/5 0/6 4/6. Sowohl Plaggenborg als auch Schmitz wurden in der Einzelkonkurrenz Dritte. Plaggenborg in der AK 50 besiegte Zander Engelken 6/1 6/0 und mit dem gleichen Ergebnis dann ihre Clubkameradin Petra Schwindling. Im Viertelfinale schlug sie im Match des Turniers Doro Foks aus Böblingen mit 2/6 7/5 6/0, nachdem sie bereits 2/6 1/5 und 0/40 zurückgelegen hatte und 8 Matchbälle abgewehrt hatte. Im Halbfinale musste sie sich dann Reinhild Ferlemann aus München. mit 3/6 3/6 geschlagen geben. Susanne Piette und Petra Schwindling erreichten beide die 2.Runde, Schwindling vor der Niederlage gegen Plaggenborg mit einem 6/0 6/0 Sieg über Hautz. Piette besiegte im Auftaktmatch Gaussmann (Beckingen) mit 6/4 7/5 und unterlag dann Gundi Wieland (Böblingen) 5/7 3/6.Sabine Schmitz bezwang in der AK 55 zunächst Monika Fries (Saarbrücken) 6/1 6/1, in Runde 2 Dörte Meyer 6/2 6/0 und im Viertelfinale Gabi Eichinger (Karlsfeld) 7/6 6/2. Im Halbfinale unterlag sie in einer engen Partie Dr. Brigitte Friedel (Heidelberg) 4/6 6/4 4/6.