Karin Plaggenborg Deutsche Hallenmeisterin

Vizemeisterschaft im Doppel mit Susanne Piette

Karin Plaggenborg errang bei den in Essen stattgefundenen Deutschen Seniorenmeisterschaften für den ETUF den Titel in der AK 50. Während des gesamten Turniers überzeugte sie durch ihr druckvolles Spiel und einen erstklassigen Service. Nach einem leichten 6/0 6/1 Auftaktsieg über Grafe (TC Oespel-Kley) traf Plaggenborg im Halbfinale auf die starke Böblingerin Doro Foks, der sie noch bei den Großen Schomburgkspielen in zwei Sätzen unterlegen war. In Essen jedoch glückte die Revanche, in einem an Dramatik nicht zu überbietenden Match behielt die Etuflerin mit 7/6 6/7 6/4 die Nase vorn. Auch das Finale sollte spannend werden, mit der Defensivspielerin Gabi Jarecki ( Marienburg Köln) trafen zwei unterschiedliche Spielsysteme aufeinander. Am Ende setzte sich Karin Plaggenborg mit konsequentem Angriffsspiel verdient mit 6/3 4/6 und 6/1 durch. Im Doppel unterlag sie mit ihrer Mannschaftskameradin Susanne Piette Dagmar Hellwegen und Gerda Preissing(beide MTSV Neumünster) im Match Tiebreak. Susanne Piette verlor ihr Auftaktmatch gegen Gabi Jarecki 2/6 3/6, gelangte jedoch nach Siegen über Skorepa (TV Rosenthal) und Schwindling (ETUF) in das Finale, das sie gegen die Münchnerin Ellen Neumann mit 7/5 6/0 (Aufg.) gewann. Nuray Öztürk unterlag bei den Damen 45 Steffi Beck (TC Rückersdorf) mit 0/6 1/6, erreichte nach einem Sieg über Prante (SGN) das Finale der Nebenrunde, wo sie Barbara Rust (HTV Hannover) unglücklich nach einer 8/4-Führung im Match Tiebreak unterlag. Michaela Kuhn unterlag bei den Damen 40 der an Position 2 gesetzten Iris Brembt (TC GW Stadthagen) 2/6 3/6.