IMKE KÜSGEN GEWINNT 11. TONI OPEN ZUM 2. MAL IN FOLGE

Wohlfühlfaktor in Forchheim

Bereits zum 2. Mal in Folge gewann Imke Küsgen, die für den ETUF Essen in der Bundesliga aufschlägt, die mit 5000,00 € dotierten TONI Open in Forchheim. Eines der größten Preisgeldturniere für Damen freute sich auch dieses Jahr über die Meldung der Vorjahressiegerin. Für beste Bedingungen sorgten eine schöne Anlage, tolle Turnierleitung und private Unterbringung. Ein Wohlfühlfaktor der sich für Imke Küsgen bezahlt macht. Souverän erreichte sie das Finale mit Siegen über Elena Rief (TC Ravensburg), Darta Emulina (TC Union Münster), Romy Kölzer (RTHC Bayer Leverkusen) und Iva Primorac (4/TC Wolfsberg Pforzheim). Etwas überraschend stand ihr im Finale die ungesetzte Vroni Hinterseer gegenüber, die in der 2. Bundesliga für Iphitos München spielt. Mit einer starken läuferischen Leistung und ihrem fast fehlerfreien Spiel bezwang sie im Halbfinale die an Nummer 4 gesetzte Anja Prislan vom TC Weissenhof Stuttgart 6:4 /7:6. Trotz einer kleinen Aufschlägschwäche im Finale konnte sich Imke Küsgen mit einer hervorragenden kämpferischen Leistung gegen die Münchenerin den Sieg erspielen. Nach einem knappen ersten Satz (7:5) verpatzte Imke Küsgen den Start im 2. Durchgang, lag bereits mit 0:3 zurück, kämpfte sich aber in dem von langen Ballwechseln gezeichneten Spiel zurück und gewann auch den 2. Satz noch mit 6:3.