2/7 Niederlagen für 1.Damen 40 und 1.Herren 55

Die beiden Vatertags-Medenspiele verliefen für die beiden ETUF-Teams zwar spannend, jedoch erfolglos. Die 1.Damen 40 verloren das Regionalligaspiel beim Rekordmeist…

Die beiden Vatertags-Medenspiele verliefen für die beiden ETUF-Teams zwar spannend, jedoch erfolglos. Die 1.Damen 40 verloren das Regionalligaspiel beim Rekordmeister BW Neuss zwar erwartungsgemäß, ohne Gabriela Gröll-Dinu , Dèsirèe Haferkamp und Birgit Bleckmann, mit 2/7, schlugen sich jedoch tapfer. Nach 2 Siegen von Sabine Schmitz (ggen Heck-Elias 6/4 3/6 7/6) und Nuray Öztürk (6/4 7/6) hätte es nach den Einzeln beinahe 3/3 gestanden, denn die grandios aufspielende Annemiek Wissink hatte gegen die Ex TOP 100 Weltranglistenspielerin Carin Bakkum bereits 4/1 und 5/3 im ersten Satz geführt, verlor diesen jeoch, gewann den zweiten und unterlag im Match Tiebreak. Die 1.Herren 55 unterlagen in ihrem Heimspiel der 1.Verbansliga dem Hülser SV 2/7. Die Gäste profitierten von der verletzungsbedingten Aufgabe von ETUF-Spitzenspieler Willibald Winn, der nach gewonnenem 1.Satz leider aufgeben musste. Den einzigen Einzelpunkt sicherte der bisher in seinen Medenspielen unbesiegte Frank Stückradt, der wieder einmal eine starke Leistung zeigte und glatt gewann. Unglücklich verloren Siggi Starost und Klaus Reimann im Match Tiebreak. Die Doppel wurden nach dem 1/5 Einzelstand nicht mehr gespielt und mit 2/1 für die Gäste gewertet.