Herren 50 verpassen den Aufstieg nur knapp

Mit einem 3:3 Unentschieden beim Auswärtsspiel gegen Gold-Weiß Wuppertal beendeten die ETUF Herren 50 ihre Winter-Medensaison in der 1. Verbandsliga. Als Aufsteige…

Mit einem 3:3 Unentschieden beim Auswärtsspiel gegen Gold-Weiß Wuppertal beendeten die ETUF Herren 50 ihre Winter-Medensaison in der 1. Verbandsliga. Als Aufsteiger gestartet, blieben die Essener in allen Partien ungeschlagen (3 Siege, 2 Unentschieden). Bis zum letzten Spieltag kämpfte der ETUF sogar um den Aufstieg in die Niederrheinliga, im Fernduell mit CSV Marathon Krefeld, hatten die Seidenstädter aber am Ende mit einem Tabellenpunkt Vorsprung hauchdünn die Nase vorn. Während der ETUF in Wuppertal gegen einen starken Gegner mit noch eignen theoretischen Aufstiegschancen kämpfen mußten, besiegten die Krefelder zeitgleich den bereits vorher als Absteiger feststehenden SV Hilden nach zähem Ringen knapp mit 4:2. Der ETUF belegte in der Abschlußtabelle der 1. Verbandsliga Rang 2. Spieltag 5 - die Ergebnisse im einzelnen: Gold-Weiß Wuppertal - ETUF 3:3 Milan Ljubinac - Frank Schluckwerder 6:3, 1:6, 7:6 Michael Mruck - Günter Charton 7:6, 4:6, 6:7 Ulrich Pick - Bilal Öztürk 6:4, 6:1 Gerd Glimpel - Thomas Giesen 1:6, 1:6 Milan Ljubinac/Ulrich Pick - Frank Schluckwerder/Thomas Giesen 6:7, 6:4, 6:7 Michael Mruck/Gerd Glimpel - Prof. Dr. Gerhard Chocholouschek/Günter Charton 6:3, 6:3