Große Spiele 2019

Titel für Christian Schäffkes, Vize für Schmitz und Anwar

Bei den "Großen Spielen" geht es alljährlich an einem Wochenende im Spätsommer um den Deutschen Mannschaftsmeister der Verbände. Gespielt werden in der Regel jeweils drei Einzel Damen/Herren, jeweils ein Doppel Damen/Herren und ein Mixed. Die Sieger der Gruppen A sind Deutscher Mannschaftsmeister der Verbände, die Sieger der Gruppen B, C und D steigen eine Klasse auf, die Letzten einer Gruppe steigen eine Klasse ab. Jede Konkurrenz trägt den Namen einer Persönlichkeit, die sich um das deutsche Tennis verdient gemacht hat. Aus dem ETUF traten für den TVN in den Gruppen A an: Christian Schäffkes in den Großen Walther Rosenthal-Spielen der AK 40 (langjähriger Präsident des DTB), Sabine Schmitz und Dagmar Anwar in den Großen Fritz Kuhlmann Spielen der AK 60 (ehemaliger Davis-Cup-Spieler sowie Präsident und Ehrenpräsident des BTV). Auf der Anlage des Netzballvereins Velbert konnte Christian Schäffkes mit dem Niederrhein-Team seinen Titel vom Vorjahr mit Siegen über Württemberg im Halbfinale und Westfalen im Finale verteidigen. Zu den Ergebnissen geht es hier. Beim TF GW Fürth konnte sich die TVN-Mannschaft mit Sabine Schmitz und Dagmar Anwar im Halbfinale gegen Westfalen mit 7:2 durchsetzen. Im Finale ging nach 3:3 in den Einzeln - alle Damen hatten gewonnen - das entscheidende Mixed zum 5:4 an die Hessen. Zu den Ergebnissen geht es hier. Glückwunsch zur Titelverteidigung und einem bravourösen Vize-Titel! Die Bilanz des TVN lautet: zwei Titel (stärkster Verband), zwei Vize und ein Aufstieg in die Gruppe A.