Gold und Silber für RL D50 Spielerinnen

Zwei Spielerinnen unserer RL D50 vertraten Deutschland bei der Team-WM vom 4.-10. August in Portugal. Sabine Schmitz im Alice-Marble-Cup der W60 (#6) an der Seite von Susanne Boesser und Katrin Dippner vom 1899 BW Berlin sowie Margreth Beyer vom Andernacher TC und im Maureen-Connolly-Cup der W55 (#1) Susanne Veismann an der Seite der Badenserin Kerstin García, Helga Nauck vom Crefelder HTC und Katalin Böröcz von der württembergischen TSG Söflingen. Carole Debruin trat ebenfalls im Team der W55 für ihre Heimat Niederlande an, wie auch Luisa Gouveia bei W55 für Gastgeber Portugal. In den ersten Begegnungen der Vorrunden untermauerten beide deutsche Teams ihre Ambitionen, bei der Vergabe von Edelmetall ein Wörtchen mitzureden: die W55 aus 2 Einzeln und einem Doppel jeweils mit 3:0 gegen Großbritannien und Kanada und die W60 mit ebenfalls 3:0 gegen Irland und Norwegen. Im 3. und letzten Vorrundenspiel der W60 gegen die erwartet starken Argentinier (#5) nahm das Schicksal seinen Lauf. Mit 1:0 Führung im Rücken musste Susanne Boesser nach über 3 h das Match vorzeitig zum 1:1 Ausgleich beenden. In der Doppelaufstellung warf Deutschland alles in die Waagschale, doch mussten Katrin Dippner und Sabine Schmitz dem argentinischen Doppel mit 2:6 2:6 den Gruppensieg überlassen und das Team geknickt den Gang um die Plätze 6-10 antreten. Nach Rast und 3:0 gegen Südafrika im Halbfinale konnten dann Beyer/Schmitz in einem wieder hart umkämpften Finale gegen Spanien im Matchtiebreak des entscheidenden Doppels den 6. Platz für Deutschland sichern. Inzwischen waren unsere beiden anderen ETUF-Spielerinnen der W55-Teams weiter auf Medaillenkurs. Nach jeweils 2:1 gegen die europäischen Nachbarn Italien und Frankreich warteten im Finale die Niederlande (#6) mit Mannschaftskollegin Carole Debruin, die zuvor sensationell Australien an #4 und USA an#2 ausgeschaltet hatten. Die beiden Spitzenspielerinnen des deutschen Teams liessen indes nichts anbrennen. Nach 1:1 in den Einzeln holten Nauck/García mit 6:1 6:1 im entscheidenden Doppel GOLD FÜR DEUTSCHLAND!! Herzlichen Glückwunsch Susanne Veismann zur Goldmedaille, Carole Debruin zur Silbermedaille und Sabine Schmitz zum trotz allem würdig erkämpften 6. Platz.