ETUF-Nachwuchs überzeugte

Kristina Rendl (Jg.93) und Alexandra Stückradt (Jg.92) sind zur Zeit beide in Topform und stellten dies bei einigen Turnieren zum Jahrsbeginn eindrucksvoll unter Beweis.

Kristina Rendl (Jg.93) und Alexandra Stückradt (Jg.92) sind zur Zeit beide in Topform und stellten dies bei einigen Turnieren zum Jahrsbeginn eindrucksvoll unter Beweis.
Alexandra Stückradt sicherte sich beim 12.Breitscheider Jugendturnier in der AK U16 den Gesamtsieg. Nach den ersten Gruppenspielen schlug sie unter anderem im Halbfinale die Bezirksmeisterin Dominique Sperling mit einer starken Leistung 6/4 6/3. Im Finale gelang ihr dann noch der 6/7 6/4 6/2 Sieg über die starke Lisa Krohnen-Dauser, gegen die sie in der Vorrunde noch verloren hatte. Beim Ranglistenturnier in Ickern erreichte sie in der AK U16 nach drei Siegen das Halbfinale, wo sie Hanna Landener 3/6 2/6 unterlag. Kristina Rendl ließ beim Silvester-Cup in Moers aufhorchen, wo sie in der AK U18 (!) nach Siegen über Gravel (6/1 6/0) und Schulz (6/7 6/3 6/1) das Finale erreichte und nach einer 3/6 3/6 Niederlage Zweite wurde.
Beide ETUF-Mädels nahmen zu Beginn der Woche am ETG-Cup in Bergeborbeck teil. Alexandra erlangte in der AK U16 nach Siegen in den Gruppenspielen über Bösing (6/1 6/1), Wind (6/7 7/5 6/4) das Hauptfeld. Dort brachte sie das Kunststück fertig, die Nummer 1 der Setzliste Körholz mit einem famosen 3/6 6/4 7/5 Sieg auszuschalten. Auch im Halbfinale konnte sie an ihre guten Leistungen anknüpfen und unterlag der hohen Favoritin Hanna Landener nur knapp 4/6 6/3 4/6. Im Spiel um Platz 3 verlor sie gegen Engbroks 2/6 4/6 und wurde mit einem vierten Platz und vielen Ranglistenpunkte belohnt.
Kristina Rendl startete in der AK U21(!!!) und holte sich nach ihrer Niederlage im Achtelfinale gegen Brenner (2/6 2/6) dann sensationell mit Siegen über Walter (6/1 6/1) El Otmany (6/1 6/2) und Körholz (6/4 6/4) den Gesamtsieg in der Nebenrunde.