Die ETUF Herren 50 schlagen den TC Langenfeld in eigener Halle 4:2. Damit bliebt der Aufsteiger in der 1. Verbandsliga ungeschlagen und nimmt vor dem letzten Spieltag sogar Kurs auf einen Aufstieg in die Niederrheinliga. Zwar hat der punktgleiche direkte

Die ETUF Herren 50 schlagen den TC Langenfeld in eigener Halle 4:2. Damit bliebt der Aufsteiger in der 1. Verbandsliga ungeschlagen und nimmt vor dem letzten Spielta…

Die ETUF Herren 50 schlagen den TC Langenfeld in eigener Halle 4:2. Damit bliebt der Aufsteiger in der 1. Verbandsliga ungeschlagen und nimmt vor dem letzten Spieltag sogar Kurs auf einen Aufstieg in die Niederrheinliga. Zwar hat der punktgleiche direkte Konkurrent Marathon Krefeld mit dem leichteren Abschlußgegner auf dem Papier die etwas besseren Karten, aber der ETUF will den Rivalen mit einem Auswärtssieg bei Gold-Weiß Wuppertal noch abfangen. „Wir haben unser Saisonziel schon jetzt locker übertroffen“, meint Mannschaftskapitän Markus Kiefer, „aber wir werden am letzten Spieltag noch einmal alles aus uns heraus holen, um noch eins drauf zu setzen.“ Die Ergebnisse im einzelnen: Frank Schluckwerder - Fred Wilmschen 0:6, 4:6 Prof. Dr. Gerhard Chocholouschek - Angel Diego 6:4, 6:4 Bilal Öztürk - Rolf Schröder 6:2, 6:3

Thomas Giesen - Roland Baars 6:0, 6:0

Frank Schluckwerder/Thomas Giesen - Fred Wilmschen/Rolf Schröder 6:1, 6:1

Prof. Dr. Gerhard Chocholouschek/Bilal Öztürk - Angel Diego/Hans-Georg-Göddertz 6:4, 6:7, 6:7