Damen 50 erneut Deutsche Mannschaftsmeisterinnen in Berlin

Souveräner 6/0 Sieg im Finale gegen den TV Stockdorf

Unsere Damen 50 verteidigten mit einer Gala-Vorstellung den Deutschen Meistertitel und wurden zum 5. Mal Deutsche Mannschaftsmeisterinnen in der AK 50. Im Halbfinale kam es zu einem ungefährdeten 5/1 Erfolg über Bad Dürkheim, lediglich Dagmar Anwar gab den Ehrenpunkt im MT gegen eine starke Birgit Huppert ab. So kam es wie erwartet zu einer erneuten Auflage des Finales des Vorjahres zwischen dem TV Stockdorf und Etuf Essen. Stockdorf hatte sich zuvor gegen den Ausrichter SC Zehlendorfer Wespen knapp mit 5/4 durchgesetzt. Aufgrund des Dauerregens wurden alle Einzel in der Halle ausgetragen. Nach der ersten Einzelrunde stand es bereits überraschend 3/0. Nach souveränen Pflichtsiegen von Dagmar Anwar über Barbara Helck (6/0 6/2) und Gabriela Gröll-Dinu über Marijke Manhold (6/1 6/4) gelang Carol Debruin in einem hochklassigen Match der Überraschungssieg im MT 10/8 gegen die haushohe Favoritin Renata Tomanova. Nach einer zweistündigen Pause
- das Wetter App gab Hoffnung auf Wetterbesserung - ging es erneut in die Halle. Karina Heck sorgte bereits nach kurzer Zeit für den 4.Punkt, ihre Gegnerin Christine Wagner musste beim Stand von 4/1 gesundheitsbedingt aufgeben. Spitzenspielerinnen Susanne Veismann sicherte dann mit einer großartigen Leistung den Siegpunkt über die Weltklassespielerin Bara Koutna mit 6/4 6/1. Den Schlusspunkt setzte kurz danach Sabine Schmitz mit ebenfalls 6/4 6/1 über Alena Klein. Auf die Austragung der Doppel wurde verzichtet, die ETUF Damen durften den Meisterpokal bei der Siegerehrung wieder entgegennehmen.