Beim ETUF verlieren auch Seriensieger

Nach zwölf Jahren verliert der TC WattExtra Bocholt am Samstagabend wieder ein Meisterschaftsspiel in der Winterrunde der Niederrheinliga. ETuF Essen war beim 4:2 …

Nach zwölf Jahren verliert der TC WattExtra Bocholt am Samstagabend wieder ein Meisterschaftsspiel in der Winterrunde der Niederrheinliga. ETuF Essen war beim 4:2 (2:2 nach den Einzeln) die bessere Mannschaft. - Darija konnte nach verlorenem 1.Satz, den zweiten Satz schnell dominieren und ging in den Matchtiebtreak. Hatte hier leider das Glück nicht auf ihrer Seite und verlor das Match nach großer kämpferischer Leistung. - Angelique konnte zum ersten Mal für den ETUF aufschlagen, alle Zuschauer konnten sich von dem großen Potenzial unseres Neuzugangs überzeugen. Den krachenden Vorhandschlägen konnte die Gegnerin nichts richtiges entgegensetzten. Der Sieg war unser. - Imke war an diesem Abend ihrer Gegnerin unterlegen, sie konnte sich dem druckvollem Angriffsspiel nicht erfolgreich zur Wehr setzen, sodaß dieser Punkt an Bocholt ging. - Bernice, zum zweiten Mal im Einsatz beherrschte die Gegnerin nach belieben und konnte mit solider Leistung und Siegespunkt ihre Aufstellung rechtfertigen. Ausschlaggebend waren nach den unentschiedenen verlaufenen Einzeln die Doppel, die äußerst knapp ausgingen. - Im zweiten Doppel, zum 3:2 für den ETUF, konnten unsre beiden Youngster Angelique und Bernice vorab schon den so erhofften 3. Punkt im Turnier sichern. - Im ersten Doppel gewannen Darija und Imke 2:6, 7:6, 7:6 und konnten dabei nach einem 0:3 Rückstand im zweiten Satz, noch die Entscheidung im Matchtiebreak und mit dem dritten Matchball, für den ETUF zum 4:2 erringen. Einzel: Darija Jurak - Marlot Meddens 4:6, 6:0, 6:7(8) Angelique van der Meet - Vanessea Henke 6:3, 7:5 Imke Küsgen - Chayenne Ewijk 2:6, 2:6 Bernice van de Velde - Arnouk Sterk 6:3, 6:2 Doppel: Jurak/Küsgen - Meddens/Ewijk 2:6, 7:6(8), 7:6(10) Van der Meet/van de Velde - Henke/Sterk 7:5, 7:6(8)