Spitzenspielerin Darija Jurak überzeugte

Gran­dio­ser Auf­takt der 1.Damen in der Win­ter­hal­len­run­de

5/1 Auswärtssieg beim Ratinger GW in der NL

Einen ge­lun­ge­nen Start in die WHR leg­ten un­se­re 1.Damen hin. Nach­dem Dar­i­ja Jurak im Halb­fi­na­le beim Tur­nier in Bra­tis­la­va am Sams­tag aus­ge­schie­den war, konn­te Sie am Sonn­tag­mor­gen recht­zei­tig zum Spiel nach Ra­tin­gen an­rei­sen. Nach einem in­dis­po­nier­ten 1. Satz konn­te Sie dem Spiel ihren Stem­pel auf­drü­cken und ge­wann dann in einem sou­ve­rä­nen 2. Satz gegen eine auf­schlag­star­ke D. Harm­sen im Match-Tie­break. Imke Küs­gen ließ der „Neuen“ in den Rei­hen von Ra­tin­gen keine Chan­ce und war im kür­zes­ten Match des Tages immer „Chef“ auf dem Platz und sieg­te klar nach kur­zer Spiel­zeit. Katha“ Jacob ging ziem­lich ner­vös in die Par­tie gegen S. Kru­chen und fand auch wäh­rend des Ver­lau­fes lei­der nie zu ihrer Si­cher­heit, so­dass sie der Nie­der­la­ge an die­sem Tag nichts so rich­tig ent­ge­gen­zu­set­zen hatte. Ein tol­les Spiel konn­te un­se­re Nach­wuchs­kraft Zita Eng­broks zei­gen. Mit ihren si­che­ren Grund­schlä­gen konn­te sie ihre Geg­ne­rin immer unter Druck und in Be­we­gung hal­ten, da­durch zwang sie die Geg­ne­rin immer wie­der zu Feh­lern und brach­te den Sieg um­kämpft, aber si­cher nach Hause. Nach dem 3:1 Zwi­schen­stand konn­ten wir mit ein­ge­spiel­ten Dop­peln an­tre­ten. In bei­den Matches wur­den un­se­re Spie­le­rin­nen ihrer Leis­tung ge­recht und lie­ßen den Geg­nern keine Chan­ce. Der 1. Sieg in der Nie­der­rhein­li­ga war am Ende hoch ver­dient und ein wich­ti­ger Schritt in Rich­tung Klas­sen­er­halt.

    Er­geb­nis­se:

    Dai­ri­ja Jurak - Da­ni­el­la Harm­sen 2:6, 6:3, 10:7

    Imke Küs­gen - Na­ta­lie Pröse 6:1, 6:1

    Ka­tha­ri­na Jacob - Sab­ri­na Kru­chen 3:6, 5:7

    Zita Eng­broks - San­dra Spad­zin­ski 6:3, 6:4

    D. Jurak/I. Küs­gen - D. Harm­sen/S. Spad­zin­ski 6:4, 6:1

    K. Jacob/Z. Eng­broks - N. Pröse/S. Kru­chen 6:2, 7:5

    Am kom­men­den Sams­tag er­war­ten die ETUF-Damen um 18 Uhr den Ro­chus­club in der ETUF-Halle.

Den 2.Sieg feierten bereits die 1.Herren 40 in der Bezirksliga über TIG Oststadt. Mit 6/0 deklassierten Schmoley, Schluckwerder, Riecken, Öztürk und Kiefer die Gegner und erspielten sich den 2.Tabellenplatz. Am 19.12. um 10 Uhr trifft das Team auf den Tabellenersten TC Heide Fuhlenbrock, der allerdings schon 3 Partien absolviert hat. Mit 1/5 unterlagen die 2.Herren 40 TC Waldhof 2. Lediglich Lutz von Widdern gelang es, einen Sieg für den ETUF zu erzielen, Naujoks, Panus und Goldkuhle mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Die Doppel Panus/Rausch und Pape/Delank unterlagen zum 1/5 Endstand. Die Damen 40 haben sich nach dem 5/1 über DJK St.Winfried Kray an die Spitze der Tabelle der BKA setzen können.

Zu­rück