Mit Alphornbläsern ist die WM eröffnet worden.

Weltmeisterschaft der H-Boote

Die Weltmeisterschaft der H-Boote am Vierwaldstätter See (SUI) ist feierlich eröffnet worden. 41 Teams aus acht Nationen kämpfen ab Dienstag um den Titel.

Den Baldeneysee verritt das ETUF-Team Christoph Zander, Helen Stricker und Viktoria Lohmeier. Nach dem Wiegen der Mannschaften steht fest - sie sind die Leichtesten. 

Die beiden letzten Tagen zeichneten sich nicht gerade durch Wind aus - der Clubpräsident hat aber in seiner Eröffnungsrede versprochen, daß in Brunnen noch keine Meisterschaft mangels Wind ausgefallen ist. Wir werden sehen.