Optipussi

26 junge Segler trotzen dem Schmuddelwetter

Lennart (ETUF Opti C) und Bennet (ETUF Opti B) gewinnen nach spannenden Läufen.

Segeln ist eine Outdoorsportart und auch wenn der Sommer kurz Pause macht: gesegelt wird trotzdem.

 

Und so konnten am Wochenende bei der 17. Optipussi Regatta des ETUF 26 Opti-Kinder zwischen 6 und 14 Jahren auf dem Baldeneysee um die Wette segeln. Wer allerdings nicht gründlich auf den Wetterbericht gesehen hatte und sich auf sommerliche Seglerkleidung verlassen hatte, musste zwischendurch auch frieren.

 

Bei den Opti C gewann souverän mit 3 gewonnenen Wettfahrten Lennart Rohde, gefolgt von Finjas Supan und Clara Sigge (Alle ETUF).

Im großen Feld der 20 fortgeschrittenen Segler war es bis in den letzten Lauf spannend. Bennet Dinter (ETUF), Marco Hensing (SKEH) und Jan Gittinger (DUYC) lagen punktemäßig eng beieinander und erst im letzten Lauf konnte Bennet dann vor Marco die Regatta für sich entscheiden

Begleitet wurde die Regatta wie immer von einem bunten Rahmenprogramm im ETUF: Zuerst wurden gemeinsam viele Luftballons mit Karten in den Himmel geschickt und dann wurden auch noch zwei neue Optimisten mit einer feierlichen Bootstaufe von ihren neuen jungen Besitzer eingeweiht.

Hier die beiden Sieger in Opti B undf Opti C:

Die Bilder im Text sind von Reiner Worm

 

Hier der link zu ersten Bildern von Okke Hamann:

https://myalbum.com/album/6AqDi2Y9eBYU

und hier noch mehr Bilder von Robert Rohde:

http://r-rohde.jalbum.net/Optipussi%202017%20-%20ETUF/

(pw:2,30x1,13)