BMW-Cup 2009

64 Segler aus ganz Deutschland trafen sich am Wochenende zum BMW-Sailing-Cup am Baldeneysee. Die Segelregatta, die bereits zum 3. Mal in Essen durchgeführt wurde, e…

64 Segler aus ganz Deutschland trafen sich am Wochenende zum BMW-Sailing-Cup am Baldeneysee. Die Segelregatta, die bereits zum 3. Mal in Essen durchgeführt wurde, entwickelt sich mehr und mehr zur festen Größe im lokalen Breitensport: Auf gestellten Booten hat jeder Teilnehmer die gleiche Chance auf den Sieg. Unter der erfahrenen Regattaleitung des ETUF war der Freitag von den Vorläufen geprägt, bei denen sich alle Teilnehmer an die Boote und ihre Segeleigenschaften gewöhnen konnten. Nachdem am Samstag wegen nicht vorhandenem Wind kurzfristig eine Kanadierregatta ins Programm genommen wurde, ging es am Sonntag um den Sieg. Nach spannenden Läufen bei schwachem Wind gewann die Mannschaft Dr. Guido Marx (SCRS), Sabine Schreiter (ETUF), Thommi Biesgen (ETUF) und Karsten Kordus (RAB) und qualifizierten sich so für die Deutschlandausscheidung am Tegernsee im Oktober 2009. Besonders für den Steuermann ist dieser Sieg eine große Freude, da er am Sonntag seinen fünfzigsten Geburtstag feierte. Stefan Vogt war mit Platz 2 der erfolgreichste ETUF-Steuermann. Die Mehrzahl der Teilnehmer war sich einig, dass sie trotz erschwerter Segelbedingungen durch Elodea und schwachen Wind im nächsten Jahr wieder dabei sind. Der BMW-Sailing-Cup wird auf über 20 Segelrevieren weltweit durchgeführt. Teilnahmeberechtigt ist jeder Inhaber eines Segelscheins, unabhängig von seiner Vereinszugehörigkeit und vom Besitz eines Bootes.