Klassenerhalt gesichert

ETuFsegelt auch 2023 in der 2. Segelbundesliga

Wow…

Was für ein Jahr/Saison. Unser erstes Jahr in der deutschen Segelbundesliga ist vorbei. Ein Jahr, welches nicht nur für unsere Seglerinnen und Segler enorm aufregend, spannend und lehrreich war, sondern genauso für uns als Verein.

 

Alles begann mit dem Ausrichten des 2. Spieltages 2021 der deutschen Juniorensegelliga, obwohl wir keine Mannschaft hatten. Aber wir konnten zum ersten Mal ein bisschen Ligaatmosphäre schnuppern. Das Thema "Ligasegeln" beschäftigte uns schon länger und so ergab sich, dass vier junge Seglerinnen  des ETUFs im November an der Qualifikationsregatta zur 2. Segelbundesliga, dem DSL -Pokal, teilnahmen. Mit ein bisschen Glück sind wir dann im Frühjahr nachnominiert worden. Und jetzt, etwas mehr als ein Jahr später, stehen wir hier und lassen unsere erste Saison Revue passieren.

 

In diesem Jahr haben wir durch die Segelbundesliga eine Perspektive für unsere Jugend geschaffen und so als Verein viel gelernt. Wir mussten jedoch erfahren, dass die Segelbundesliga nicht bedeutet „okay wir gehen mal segeln, mal schauen, wie es wird.“ Nein, es steckt weitaus mehr dahinter als es den Anschein hat. Allein die Frage der Trainingsmöglichkeiten, die beantwortet werden musste. An dieser Stelle nochmals einen sehr großen Dank für die Unterstützung von Joachim Hellmich (Jocki) und Peter Wanders und auch an unsere Mitgliedern, die uns die J 70 zur Verfügung stellen.

Eine zweite Frage war die nach der besten Teamaufteilung welche jedoch noch eine ganze Weile ein Prozess sein wird.

 

Seglerisch können wir zu dieser Saison sagen, dass wir mit einem 11. Platz am finalen Spieltag der 2. deutschen Segelbundesliga unseren Klassenerhalt geschafft haben. Somit sind wir auf Platz 13 der Gesamtrangliste, was sich für einen Neueinsteigerclub , ohne Ligaerfahrung sehen lassen kann.

 

Damit Gratulation an alle Seglerinnen und Segler, welche dieses Ergebnis und die Saison seglerisch auf die Beine gestellt haben.

 

Abschließend wollen wir uns als Verein bei all den Personen bedanken, welche die dieses Projekt überhaupt möglich gemacht haben.

 

Wir freuen uns schon auf die nächste Saison und können den ersten Spieltag jetzt kaum noch abwarten. Bis dahin, bleibt alle gesund und wir sehen uns auf dem Wasser.

Zurück