Silber bei der "Gemeinsamen Internationalen Deutschen Jugendmeisterschaft" in Kiel

Leonard von Holtum und Josh Berktold sind deutscher Vizemeister im 420er

In den letzten sechs Tagen fand in Kiel die gemeinsame Deutsche Meisterschaft aller Jugendbootsklassen anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Olympiade 1972 statt.

Mit einem an den Wettkampf vorangegangenen Vortraining bereiteten wir (Leonard von Holtum und Josh Berktold) uns mit unserer Trainingsgruppe um unseren Trainer Gerd Eiermann auf diese prestigeträchtige Regatta vor. Im Vortraining hatten wir das Glück zwischen Stark- und Leichtwind an verschiedenen Tagen trainieren zu können um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein.

Bei der Regatta herrschten dann mittlere Windbedingungen, bei denen wir mit zwei zweiten Platzierungen und einem dritten Platz sehr zufrieden waren. An Land erfuhren wir dann davon, dass man gegen uns protestieren wollte und bereiteten uns dann auf die Verhandlung vor, bei der wir dann eine Abitrationstrafe angenommen haben. Im ersten Rennen dieses Tages hatten viele Segler aus dem ETUF Team leider einen Frühstück, konnten sich aber in den darauffolgenden Tagen weiterhin behaupten und weiter in der Wertung nach vorne arbeiten. Am zweiten Wettfahrttag lief es mit zwei zweiten Platzierungen uns einem neunten durchwachsen. Die letztendlich Deutschen Meister Johann Emmer und Jannis Liebig aus Berlin konnten sich allein in den ersten zwei Tagen durch ihre konstanten Wettfahrtsiege einen markanten Vorsprung heraussegeln.herausgegeben.

Am dritten Wettfahrttag gelang es uns dann durch zwei zweite und einen Wettfahrtsieg einen Tagessieg zu erringen und den Abstand auf die Berliner kaum merklich zu verkleinern. Simon Klusch und sein Vorschoter Levi Kempken hatten ebenfalls ihren besten Tag und waren unter die Top 20 gesegelt. Am vorletzten Wettfahrttag lief es bei uns leider im Gesamten nicht unbedingt super, da wir mit einer sehr spitzen Welle und etwas weniger Wind als am Vortag zu kämpfen hatten. Hinter uns waren die Punkte der Platzierten sehr nah aneinander und wir hatten uns vorgenommen, am kommenden Tag Silber zu verteidigen, da die Goldmedaille durch die soliden Leistungen von Johann und Jannis außer Reichweite gerückt waren. Am nächsten und gleichzeitig letzten Regattatag gab es leider zu wenig Wind und die Regatta wurde durch ein Flaggensignal beendet.

Wir freuten uns sehr über die Silbermedaille und freuen uns schon sehr auf die nächste Deutsche Meisterschaft. Auf Landesebenw ebenfalls zu erwähnen ist der Sieg in der nationalen Mädchenwertung, den Sofie Tillman und Caterina Mülders aus unserer Trainingsgruppe mit einigem Abstand für sich entscheiden konnten.

Während ich noch ein paar Wochen meine Sommerferien in Hessen genießen darf, freuen sich Josh und ich schon auf das nächste gemeinsame Event, der Mecklenburgischen Landesmeisterschaft in zwei Wochen vor malerischer Kulisse in Schwerin.

Viele Grüße und bis bald

Leonard von Holtum

 

und hier noch der link zu einem sehr schönen Interview der Beiden auf "Segelreporter"

 

 

 

Zurück