Weltmeisterschaft der 420er am Balaton in Ungarn vom 05 August bis 13 August.

Gleich drei Team des ETUF Essen konnten sich für die Teilnahme an der der WM qualifizieren.


Gleich drei Team des ETUF Essen konnten sich für die Teilnahme an der der WM qualifizieren. Tim Kohlschmidt mit Lasse Paland, Paul Sigge mit Konstantin von Holtum, sowie Bennet Dinter mit Jonna Braun. Zur Qualifikation werden im Herbst zwei und im Frühjahr wiederrum zwei Regatten als Qualifikationsregatten ausgeschrieben. Zwei der besten Regatten werden dann gewertet. Insgesamt durften 21 deutsche Teams zur WM reisen. Darunter U17 Jungen und Mädchen, Damen und Open Teams. Die Teams wurden von sechs Coaches betreut die sich in die Fleets vor Ort aufgeteilt hatten. Aus dem ETUF fuhr Holger Dinter mit.

Die drei Etuf Team segelten in der Klassen ‚Open‘.

In dieser International sehr anspruchsvollen besetzen Klasse wurden in den ersten Tagen leider nur Qualifikationsregatten absolviert. Diese waren in drei Fleets geteilt. Danach ging es bereits in die Finalläufe die in Gold, Silber und Bronze geteilt waren.
Nur ein deutsches Team hat es in die Goldfleet geschafft und wurde gesamt 29zigster.
In das Silber Fleet schafften es vier deutsche Team und damit als bestes ETUF Team Tim mit Lasse mit Platz 60, klasse gemacht.
Paul-Konstantin, Bennet- Jonna kamen mit sechs anderen deutschen Team ins Bronze Fleet Hier konnten unsere ETUF Mannschaften einige gute Tagesplatzierungen ersegeln.
Paul mit Konstantin wurden 10te. Bennet mit Jonna 3te des Fleets.
Gold Silber und Bronze der Gesamtwertung ging komplett an Spanien die überragend mit einem sehr großen Team angereist waren. In der U17 Mädchen und U17 Jungen wurde Deutschland Weltmeister und Bronze bei der Damenwertung. Ein tolles Event. Nächstes Jahr ist die WM in der Türkei.

Zurück