Jahreshauptversammlung

Eröffnet wurde die Tagesordnung mit dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder Utz Krause und Dr. Hans-J. Baethmann.

Im Anschluss folgten die Ehrungen zur 25-jährigen Mitgliedschaft in der Ruderriege. Christiana Ballnus (im Bild 2. von rechts) nahm die Ehrennadeln für ihren Zwillingsbruder Sebastian Schulze Struchtrup entgegen. Im nachfolgenden Bericht des Vorstands, wurde zunächst die Mitgliederentwicklung aufgezeigt. Ein Erfolgsfaktor zur Gewinnung neuer Mitglieder ist die Durchführung von Anfänger- und Fortgeschrittenenkursen im Erwachsenbereich. Um den Nachwuchs für das Rudern zu begeistern, werden Ruderkurse in Kooperation mit Essener Schulen durchgeführt. Im Leistungssport 2018 insgesamt 25 Medaillen auf nationalen und internationalen Meisterschaften gewonnen werden. Die Wanderruderer unternahmen 9 Fahrten und ruderten insgesamt 5.288 Kilometer. Die Statistik der Ruderkilometer auf dem Baldeneysee wurde wieder von Horst Leiermann, vor Helmut Gerds (im Bild links) und Klaus Strangmann angeführt. Bei den Wanderfahrten sammelte Dieter Hohm (1.028 km, 2. von links) vor seiner Frau Rosi (905 km, Mitte) und Wolfgang Knobloch (831 km) die meisten Kilometer.  

Der Kassenbericht weist für das Jahr 2018 ein leichtes Plus aus. Dieses resultiert aus dem Vorstandsbeschluss, keine der geplanten Investitionen zu tätigen, um den unerwarteten Ausfall der Zuschüsse aus dem Talentfördermodell des ETUF zu kompensieren. Die Kassenprüfer stellen die ordnungsgemäße Buchung aller Einnahmen und Ausgaben fest und der Vorstand wird entlastet. Zum Abschluss wurde der bisherige Vorstand einstimmig wiedergewählt.