Gold im Zweier ohne: Morgan Baumgärtel mit Ulrich Köhler (Gießen)

24.06.2007 - ETUF mit 6 Medaillen in Brandenburg erfolgreich

Vom 21. bis zum 24. Juni war Brandenburg Austragungsort der Deutschen Jahrgangs - Meisterschaften der B- und A-Junioren und der U23-Senioren. Für die meisten Rennru…

Vom 21. bis zum 24. Juni war Brandenburg Austragungsort der Deutschen Jahrgangs - Meisterschaften der B- und A-Junioren und der U23-Senioren. Für die meisten Rennruderer ist dieser Wettkampf der Saisonhöhepunkt und dementsprechend vorbereitet und motiviert machte sich unsere Trainingsgruppe am Mittwoch auf den Weg ins Ungewisse -wer weiß schon genau, was einen erwartet, dass einzig Gewisse ist, dass diese Rennen als letzte Eindrücke dieser Saison zurückbleiben. Die B-Senioren haben es hier insofern etwas leichter, als dass sie schon am Samstag ihren Finaltag haben, und somit früher wissen können ´woran sie sind`. Katja Rügner war jedoch schon am Donnerstag im leichten Seniorinnen B im Vorlauf mit ihrer Partnerin Katharina Harms aus Osnabrück auf dem Wasser. Die Finalteilnahme stellte sie aber nicht vor all zu große Schwierigkeiten. Michael Reckzeh musste da mit Stephan Ohlenschläger aus Giessen schon über den Hoffnungslauf gehen, doch auch hier gelang der Einzug ins Finale ziemlich deutlich. Der Finaltag begann mit Matthias Borghorsts Rennen im schweren Männer Zweier-ohne. Zusammen mit Niels Thielert (Dormund) belegte er vor einem anderen Essener Boot den undankbaren vierten Platz. Nach Katjas Zweierrennen, in dem sie das beste aus ihrem kurzfristig zusammengesetzten Boot holte, kam sie trotz des fünften Platzes vollkommen zufrieden vom Wasser zurück. Zwei Rennen danach war im leichten Männer Vierer-ohne eine fast schon traditionell hohe Vereinsbeteiligung im Rennen zu sehen. Daniel Wisgott und Christoph Stenger ruderten zusammen mit Florian Marchand (Leverkusen) und Aron Stürmer (Marburg) in einem `Nachwuchsvierer´ (sie sind alle vier gerade erst von den Junioren hochgekommen) und es entfachte sich ein harter Kampf um den vierten Platz, den sie mit einem starken Endspurt für sich beanspruchen konnten. Christian Reckzeh saß in diesem Rennen mit einer Essen-Neuss-Düsseldorfer Renngemeinschaft zusammen mit Jan Korbmacher, David Frohn und Stephan Ertmer im Boot und holte mit dem zweiten Platz die erste Medaille für den ETUF. Michael war im nächsten Rennen mit seinem Giessener Partner auf der benachteiligten Außenbahn und fuhr ein hartes, einsames Rennen, das mit dem fünften Platz ein wenig vom ´Winde verweht´ wurde. Aber auch diese beiden haben die meisten Seniorenjahre noch vor sich. Im leichten Doppelvierer der Seniorinnen ging es für Katja diesmal um die Medaillen in ihrer Essen-Herdecker Kombination mit Nicola Jenne, Karina Lohwasser und Maren Ruße. Nach 2000 geruderten Metern durfte sich der Vierer dann auch die Bronzemedaille umhängen lassen. In den beiden nachkommenden Achterrennen, sowohl im leichten als auch im schweren konnten die Boote mit ETUF-Beteiligung nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen. Mit zwei fünften Plätzen verabschiedete sich der ETUF vom diesjährigen Eichkranz . Mit einer Bronzemedaille ging es dagegen am Sonntag Morgen für Phil Lötz und Valentin Zander im Vierer-ohne der Junioren B los. In einem beherzten Rennen verteidigten die beiden für den ERRV startenden ETUF-Ruderer mit den beiden Herdecker Partnern Timo Blasberg und Marius Kaufhold ihren Podestplatz und läuteten diesen schon wettermäßig sonnigeren Finaltag hervorragend ein. Und mit dem ersten Meistertitel ihres noch jungen Ruderlebens erkämpften sich diese beiden in der wackeligen Bootsgattung des Zweiers ohne Steuermann eine glänzende Belohnung für ihre vielen Trainingsmühen. Nach dieser ersten Meisterschaft für den ETUF folgten noch zwei Rennen, beide mit Morgan Baumgärtel und Ulrich Köhler(Giessen), einmal im leichten Zweier-ohne und dann noch im leichten Achter, beides bei den unter 19-jährigen A-Junioren. Morgan brachte seine Sache ganz bravourös, ruderte zunächst den Zweier souverän und ungefährdet herunter, ließ sich das Meister-T-Shirt zum Überstreifen geben, und ließ dann im Achter mit anderen Ruderern aus Treis-Karden und Umgebung sich das zweite Gold auch nicht mehr nehmen. Melanie Wisgott und Jessica Müser waren in ihrem ersten Junior-B-Jahr im großen Pool der ERRV-Ruderinnen in zwei unterschiedlichen Vierern bei ihren ersten Meisterschaften dabei. Aber für beide war der Weg schon im Hoffnungslauf zu Ende. Ebenso für den ERRV gemeldet steuerte Julia Wilde den leichten Männer-Achter am Samstag und einen Junior-A Vierer-mit am Sonntag, der im Finale den sechsten Platz belegte. Insgesamt mit drei Goldmedaillen, einer silbernen und zwei Bronzemedaillen konnte sich unsere kleine Trainingsgruppe trotz allem aber zufrieden wieder auf den Heimweg nach Essen machen und am Montagsgrillen die Saison ausklingen lassen. 1. Platz - 2- Junioren B, Phil Lötz und Valentin Zander 1. Platz - LG 2- Junioren A, Morgan Baumgärtel 1. Platz - LG 8+ Junioren A, Morgan Baumgärtel 2. Platz - LG 4- Senioren B, Christian Reckzeh 3. Platz - 4- Junioren B, Phil Lötz und Valentin Zander 3. Platz - LG 4x- Senioren B, Katja Rügner

Zurück