18.08.2007 - Sommerfest beim TVK mit 60 Jahre "Goofy" und Fun-Rudern

Am 18. August ab 14.00 Uhr startet der TVK sein diesjähriges Sommerfest. Auf dem Programm stehen 60 Jahre "Goofy", 25 Jahre 5-facher Gewinn DJM-Pokoal, Ehemaligentr…

Am 18. August ab 14.00 Uhr startet der TVK sein diesjähriges Sommerfest. Auf dem Programm stehen 60 Jahre "Goofy", 25 Jahre 5-facher Gewinn DJM-Pokoal, Ehemaligentreffen, Bootstaufen, Fun-Rudern, Musik u.v.m. Wir wünschen unserem Kindertrainer "Goofy" als Gute zur Feier des 60 - Jährigen und dem TVK
gutes Gelingen zum diesjährigen Sommerfest. Immerhin ist der TVK jeden Samstag beliebtes Ziel der Breitensport - Ruderer und viele Aktive sind häufiger auf der Terrasse des TVK als in den eigenen Clubräumen anzutreffen.

Zum Sommerfest schreibt der TVK: Die Mitgliedschaft in der Ruderriege des Turnverein 1877 Essen-Kupferdreh war schon immer etwas Besonderes. Und besonders erfolgreich wurde sie spätestens Ende der 70iger, Anfang der 80iger Jahre, als sich eine Traumkombination zusammenfand: die Ruderriege und das Trainerteam Joachim „Goofy“ Ehrig, selbst 1972 Bronzemedaillen-Gewinner bei den Olympischen Spielen, und der heutige Rechtsanwalt Udo Menning. Gemeinsam schrieb man eine nie dagewesene und bislang in Deutschland unwiederholte Ruder - Erfolgsgeschichte: fünf Jahre hintereinander, von 1978 bis 1982 wurde der TVK der erfolgreichste Verein bei den Deutschen Jugendmeisterschaft. Nicht nur, dass daraus in Folge eine große Anzahl an Nationalmannschafts - Mitglieder resultierten, die viele Medaillen auf Weltmeisterschaften und bei Olympischen Spielen holten, auch traten immer wieder Aktive aus diesem Erfolgsstamm in die Fußstapfen des Trainerduos und führten die eingeschlagene Erfolgsspur konsequent weiter fort. So konnte eine Erfolgsstory am TVK in Kupferdreh geschrieben werden, die nunmehr schon gut 30 Jahre andauert. Die Ruderriege nimmt das 25-jährige Jubiläum des 5-fachen Gewinns des Deutschen Jugendpokals als Anlass, zu ihrem Sommerfest am 18. August am Bootshaus des TVK zu einem Ehemaligentreffen von mehr als 30 Jahren „Meisterruderer“ einzuladen. Gleichzeitig feiert der Erfolgstrainer Ehrig seinen 60. Geburtstag. Passend in diesem Zusammenhang ist, dass Goofy just vor 30 Jahren auch mit einem Paukenschlag seinen Erfolgsreigen eröffnete: Erstmals konnte der TVK bei den Jugendmeisterschaften den Sieger im Ruder-Achter stellen! Apropos Achter: Die Ruderriege ist stolz an diesem Festtage ihren neuen Renn-Achter in Dienst zu stellen. Vor einem Jahr war bei einem Auffahrunfall eines LKW auf der Fahrt zur Regatta nach Hamburg dieses ca. 30.000 Euro teure Vereinsboot total beschädigt worden. Nunmehr steht das Ersatzschiff, neben drei weiteren Renn-Einern, zur Taufe bereit. Dankenswerterweise hatten hier die National-Bank und die Geno-Volks-Bank sowie Vereinsmitglieder finanzielle Unterstützung gewährt. Traditionell wird das Fest mit einer Ruderausfahrt - um 12 Uhr - eröffnet: „Goofy“ lädt zum Langstrecken-Rudern - und dies kann man im Ruderrevier Baldeneysee besonders gut: 15 km ungehinderter Wasserweg nach links oder rechts vom Bootssteg, nach Werden zum Wehr oder zur „Zornigen Ameise“ beim Steeler Wehr. Weitere Fun-Aktionen bilden der „Skull-Tausch im Renn-Einer“, hier müssen die Ruder von links nach rechts getauscht werden, ohne dabei zu kentern, was bei einem 25cm schmalen Boot nachvollziehbar un-einfach ist, sowie der „Verlosungs-Vierer“, einem Rennen über ca. 250 Meter mit völlig zufällig zusammengesetzten Mannschaften. Eine echte Gaudi! Unterhaltung pur wird drum herum geboten: ein ganzer Wagen voller Spiele für die Kleineren, eine Hüpfburg für Groß und Klein, zur Stärkung zwischendurch Kaffee und Kuchen sowie Grillstand und Bierwagen - und last but not least wird DJ Philli PP in der ausgeräumten Bootshalle mit Hits der 70er, 80er, 90er und über die Jahrtausendwende hinaus die letzten Reserven aus den (Tanz-) Beinen den Alt-Internationalen herauskitzeln. Vor 10 Jahren hatte „Goofy“ schon seinen 50-igsten am TVK groß gefeiert. Damals war die Veranstaltung für die eine oder andere Überraschung gut, so dass sie bei den Meisten nachhaltig in bester Erinnerung blieb. Mal sehen, was dieses Mal so alles abgeht…

Zurück