Museumsbesuch in Münster.

Wasser bewegt

Besuch einer Ausstellung in Münster.

Mehr als 25 interessierte ETUF Mitglieder trafen sich morgens um 09.00 Uhr im Essener Hauptbahnhof, um mit der Bundesbahn nach Münster zu fahren. Mit 5er Tickets, eine wie ich meine, preiswerte und bequeme Möglichkeit, fuhr uns ein Regionalexpress sicher an unser Ziel. Eine solche Zugfahrt gibt zusätzlich eine gute Gelegenheit, sich zu unterhalten und sich hierbei auch ganz einfach näher kennen zu lernen.

Im Museum.

Donate Niedernhöfer hatte den Besuch des dortigen LWL Landesmuseums vorbereitet und den weiteren Ablauf des Tages organisiert. Die dort stattfindende Ausstellung zum Thema Wasser und was Wasser für die Natur und die Menschheit  bedeutet, sollte gerade für uns aus dem ETUF mit Riegen, die Wassersport betreiben, besonders sehenswert sein. Diese Erwartung wurde in jeder Hinsicht erfüllt.

Wir erhielten in dem technisch perfekt ausgestatteten Museum eine sehr kompetente Führung durch eine Ausstellung, die in ihrer Ausführlichkeit und professionellen Darstellung alle Aspekte zum Thema Wasser umfassend erläutert hat. Ein wenig erschöpft und wohl auch hungrig, erreichten wir per Elektro-Bus ein schönes Restaurant am an diesem Tag sehr windigen Aasee, Münsters sehenswerte grüne Oase.

Der Prinzipalmarkt von Münster.

Ein vorzügliches Mittagessen brachte uns unsere Lebensgeister zurück und wir haben zum Teil zu Fuß oder mit öffentlichem Busverkehr Münster und seine Sehenswürdigkeiten kennengelernt und bewundert. Zum späteren Nachmittag konnten die gewohnten 5er Gruppen voller neuer Eindrücke, wenn auch ein wenig erschöpft, den Regionalexpress nach Hause besteigen und einen ereignisreichen Tag beschließen.

Günter Vogt