Spaziergang durch Linz.

Rheinfahrt von Bonn nach Linz

28 gutgelaute ETUF Mitglieder enterten ein Flußkreuzfahrschiff für eine Fahrt nach Linz.

Eine Schiffahrt die ist schön.

Am 16. August trafen sich 28 gut gelaunte Mitglieder aus diversen Riegen, um mit dem Zug nach Bonn zu fahren und dort mit der „Köln Düsseldorfer“ Schifffahrt nach Linz zu fahren. Frau Steimel und Frau Niedernhöfer hatten eine Fahrt organisiert, die uns Allen noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Turm der ehemaligen Stadtmauer.

Nach einem schönen Spaziergang durch die Bonner Altstadt erreichten wir die Anlegestelle und bestiegen nach einer kurzweiligen Erfrischung in einem keinen Biergarten das stattliche Schiff der KD-Reederei. Der Rhein war nach den Regenfällen der letzten Tage wieder gut gefüllt und trug uns und das Schiff gegen beachtliche Strömung rheinaufwärts Richtung Linz. Bei herrlichstem Wetter ergatterten wir die letzten Stühle auf dem Sonnendeck - das Schiff war sehr gut besetzt – und fuhren an bekannten und teilweise berühmten Städten und kleine Örtchen vorbei durch eine wunderschönen Flusslandschaft Richtung Linz. Dort hatten wir ca. 1,5 Stunden Zeit, den kleinen Ort mit seiner hübschen Altstadt zu erkunden, Kaffee und Kuchen zu essen oder auch Eis zu schlürfen und einfach den herrlichen Tag zu genießen.

Stadtrundgang in Linz.

Anschließend erwartete uns eine große Menge von  Ausflüglern am Anlegesteg, die alle zurück nach Bonn wollten. Mit geraumer Verspätung, wohl wegen der starken Strömung, erreichte ein nun etwas kleineres Schiff den Steg und wurde von den Passagieren schnell in Besitz genommen. Mit der Strömung ging es jetzt relativ schnell Richtung Bonn. Die Fahrt dauerte jedoch dann wegen der schwierigen Anlegemanöver durch die starke Strömung länger als geplant, so dass wir unseren vorgesehen Zug nach Hause nicht mehr rechtzeitig erreichten. Eine halbe Stunde später und mit hastigem Umsteigen in Köln und auch sonst etwas langsamer als auf der Hinfahrt erreichten wir gegen 22:30 Uhr Essen Hauptbahnhof und konnten ein wenig ermüdet, aber voller schöner Erlebnisse und Erinnerungen den Tag beenden. Ein herzlicher Dank geht an die Organisatorinnen für eine gelungene Durchführung eines wunderschönen Ausflugs.