Uhlenhorst Mülheim 2 - ETUF 7:0 (3:0)

Der durch die Urlaubsabwesenheit von Kim Hollinderbäumer und Jonas Schuhmann sowie die Gelb-Rot-Sperre von Fabian Paß weiter geschwächte Kader des ETUF war in Mü…

Der durch die Urlaubsabwesenheit von Kim Hollinderbäumer und Jonas Schuhmann sowie die Gelb-Rot-Sperre von Fabian Paß weiter geschwächte Kader des ETUF war in Mülheim chancenlos. Von Beginn an liefen die Gäste ihren Gegenspielern überwiegend hinterher und fanden gegen die gut organisierten Gastgeber überhaupt nicht ins Spiel. Erfolgversprechende Einzelaktionen scheiterten an der laufstarken Mülheimer Abwehr, so dass letztendlich der Mülheimer Torhüter einen fast beschäftigungsfreien Abend hatte.
Auf der anderen Seite stand ETUF-TW Johann Jerrentrup unter Dauerbeschuss. Die Mülheimer variierten zwischen langen Bällen in die Spitze, die dort fast unbedrängt verarbeitet werden konnten, und schnellem Kombinationsspiel und gingen bereits in der 2. Minute in Führung, die sie bis zur 17. Minute auf 3:0 ausbauten. Danach konnte der ETUF das Spiel etwas offener gestalten, blieb aber im Spiel nach vorne zu harmlos.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild wie zu Beginn der ersten. Uhlenhorst erzielte vier weitere Treffer und gab verdientermaßen die rote Laterne an den ETUF ab.