Totgesagte Dritte lebt wieder

ETUF 3 : OTHC 2 5:3 (2:1)

Mit einem starken Sieg gegen den zuvor noch ungeschlagenen Tabellenführer hat sich die Fitte Dritte in die Winterpause verabschiedet. Nach 3 Niederlagen aus 3 Spielen ging es am Sonntag nach Oberhausen, die 3 Spiele gewonnen hatten. Mit den verbliebenen Zuschauern der 1. Herren des OTHC und zwei vom OTHC gestellten Schiedsrichtern waren die Aussichten relativ klar und dürftig. Betonmischen war angesagt.

Das Betonmischen klappte jedoch so gut, dass mit Leo als konditionsstarkem Dirigenten erste Konter gefahren werden konnten. Nach Vorlage von Leo konnte Tin einschieben und so stand es nach 8 Minuten überraschend 1:0 FÜR ETUF. Auch eine Auszeit des OTHC einige Minuten später brachte nichts, denn kurz danach verwandelte Leo eine Vorlage von Chris zum 2:0. Erst kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang OTHC der Anschlusstreffer durch einen Abpraller von Andy.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit stellte die Fitte Dritte den alten Zweitoreabstand wieder her. Diesmal durch eine kurze Ecke von Leo. Oberhausen drückte immer mehr, konnte aber den Druck nur körperlich ausüben, was zu diversen Unterbrechungen führte. Leider haben die Oberhausener Schiris erst viel zu spät durchgegriffen, zum Glück gab es keine schweren Verletzungen. Allerdings war auch das zweite Gegentor davon nicht unbeeinflusst. Nach einem gewonnenen Zweikampf blieb der Oberhausener Spieler auf Hendrik liegen, der dann nichts mehr tun konnte und ein anderer Oberhausener Spieler einschießen konnte. Das war aber laut den Oberhausener Schiris kein Regelverstoß.
Eine sehenswerte Kombination von Tobi und Tim sorgte dann wieder für den alten Abstand und das 4:2. Tobi setzte sich links stark durch und passte präzise auf den ideal stehenden Tim, der nur noch ins leere Tor einschieben musste-
Anschließend setzte Leo mit dem 5:2 durch eine kurze Ecke nach, so dass sechs Minuten vor Schluss fast alles klar war. Lediglich zwei Minuten vor Schluss musste sich Hendrik erstmals geschlagen geben, was aber am Ergebnis kaum noch etwas änderte.