Punktverlust in den letzten Minuten

Nach dem Spielgewinn am letzten Wochenende wollten die Essenerinnen erneut drei Punkte beim zweiten Heimspiel gewinnen. Entsprechend angriffslustig begannen sie di…

Nach dem Spielgewinn am letzten Wochenende wollten die Essenerinnen erneut drei Punkte beim zweiten Heimspiel gewinnen. Entsprechend angriffslustig begannen sie die erste Halbzeit und übten großen Druck auf das Bonner Tor aus. Leider konnten sie die herausgespielten Chancen nicht in Tore umsetzten, vielmehr mussten sie in der siebten Spielminute das Gegentor durch Elisa Klingbeil hinnehmen.

In den folgenden Minuten folgte ein munterer Schlagabtausch bei dem die Essenerinnen u.a. eine Strafecke incl. Nachschuss erfolgreich abwehrten und in der 16. Minute zum Ausgleich durch Birthe Hülser kamen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit wurde das Spiel zunehmend zerfahrener und beide Teams mussten mehrmals in Unterzahl wegen mehrerer grüner und gelber Karten spielen. Trotzdem gingen sie mit diesem Spielstand in die Pause.

Das Team vom ETuF kam gut wieder ins Spiel, Birthe Hülser erzielte in der ersten Minute des zweiten Halbzeit den Führungstreffer zum 2 : 1. Nach einem Torschuss von außerhalb des Schusskreises – somit kein Treffer- verlor Essen zeitweise den Spielfluss, sodass Bonn durch Thea Scheidl ausglich und kurze Zeit später sogar die Führung übernahm. Nach der Auszeit für Essen griffen die Spielerinnen wieder strukturierter an und Ariane Baumann schaffte erneut den Ausgleich.

Nach dem Führungstreffer durch Thea Scheidl für Bonn in der 58. Minute konnten die ETuF-Spielerinnen trotz des Auswechseln der Torfrau den Punktverlust nicht mehr verhindern.
Endstand 3 : 4 Die 2. Damen verloren ihr Heimspiel gegen Oelde mit 0:4