Punktgewinn der 1.Damen beim Auftaktspiel im neuen Jahr

Beim ersten Spiel im Neuen Jahr wollten natürlich beide Mannschaften im Essener Derby punkten und entsprechend torhungrig begannen beide Teams das Spiel.

Die Spielerinnen vom HC nutzten allerdings die Nervosität der ETuF-Spielerinnen und erzielten in den ersten 6 Minuten bereits zwei Tore. Die Heimmannschaft verteidigte daraufhin konzentrierter und nach 17 Minuten erzielte Aline Höcker den wichtigen Anschlusstreffer. Nach der anschließenden Auszeit spielten die ETuF-Spielerinnen engagiert weiter, so dass in der 22. Minute der Ausgleich durch Birthe Hülser gelang. In den folgenden Minuten gelang es ihnen jedoch leider nicht die Strafecken zu verwandeln und beide Teams gingen „unentschieden“ in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kamen die Spielerinnen von HC Essen zielstrebiger wieder in das Spiel und erzielten so in der 37. und der 39. Minute die nächsten Tore. In den darauffolgenden zehn Minuten wollten die Spielerinnen vom ETuF die Tore erzwingen, konnten aber wieder einige Ecken nicht nutzen, gleiches allerdings auch in der anderen Spielhälfte. Nach der Auszeit in der 50. Minute durch den ETuF-Trainer Jörg Müller und des Ersatzes der Torfrau durch eine weitere Feldspielerin gelang erneut Aline Höcker der Anschlusstreffer und Birthe Hülser der Ausgleich. Eine in der letzten Spielminute erzwungene Strafecke wurde von Leoni Kunze nach Herunterlaufen der Uhr noch verwandelt, so dass sich die Heimmannschaft über einen 3-Punkte-Start ins Neue Jahr freuen konnte.

Tore (Anzahl, Torschütze, Minute):

0:1 Nina Klinge (KE) (4. Min.)
0:2 Nina Verdaguer (6. Min.)
1:2 Aline Höcker (8. Min.)
2:2 Birthe Hülser (22. Min.)
2:3 Joanna Scholten-Reintjes (37. Min.)
2:4 Joanna Scholten-Reintjes (39. Min.)
3:4 Aline Höcker (51. Min.)
4:4 Birthe Hülser (58. Min.)
5:4 Leoni Kunze (KE) (60. Min.)

Strafecken (Anzahl):
Heim: 6 ( 1 Tor)
Gast: 6 ( 1 Tor)

Zuschauer (Anzahl): ca. 120