Moritz Fürste überreicht der ETUF Hockeyriege das Grüne Band.

"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es." Mit den Worten Erich Kästners beschrieb der 1. Bürgermeister der Stadt Essen Rudolf Jelinek, dass die gesellsc…

"Es gibt nichts Gutes, außer man tut es." Mit den Worten Erich Kästners beschrieb der 1. Bürgermeister der Stadt Essen Rudolf Jelinek, dass die gesellschaftliche Aufgabe der Vereine und ihrer ehrenamtlichen Macher nicht hoch genug einzuschätzen ist. "Wir freuen uns", sprach Jelinek, "dass die Stadt Essen heute Gastgeber sein darf für eine Veranstaltung hier auf unserem Weltkulturerbe, der Zeche Zollverein, die Vorbildliches für die Unterstützung der Vereinsarbeit leistet." Und ganz besonders freue es ihn natürlich, führte der Bürgermeister weiter aus, dass mit dem ETUF unter den diesjährigen Preisträgern auch ein Verein der Stadt mit dem Grünen Band ausgezeichnet würde. Es war ein schöner und würdiger Rahmen, hoch oben in der Kohlenwäsche auf Zeche Zollverein. Und mit Moritz Fürste, dem zweimaligen Hockey-Olympiasieger, sprach ein sympathisches Vorbild für die Hockey-Jugend die Laudatio auf die ETUF Hockeyriege. Wir freuen uns sehr über diesen ungemein schönen Erfolg für die Hockeyriege. Eine Auszeichnung, die ohne die engagierte Arbeit der Eltern, Mitgleider und Trainer und die großzügige Unterstützung durch zahlreiche Sponsoren, Freunde und Förderer niemals möglich gewesen wäre. Hier findet Ihr die Fotogalerie zum Event auf Zeche Zollverein.