Knaben C des ETUF auf den Spuren der ganz Großen

Die Knaben C waren zur Vorbereitung in der Hockeyhochburg Hamburg. Dort nahmen Sie an dem vom Harvestehuder THC toll organisierten Turnier teil. Die Jungs hatten 5 S…

Die Knaben C waren zur Vorbereitung in der Hockeyhochburg Hamburg. Dort nahmen Sie an dem vom Harvestehuder THC toll organisierten Turnier teil. Die Jungs hatten 5 Spiele an 2 Turniertagen über den Tag verteilt. Der Kader bestand aus Levi Dinkheller, Moritz Frankhof, Finn Gratzki, Leopold Giesecke, Hendrik Junge, Philipp Rothkeppel und Moritz Junge im Tor. Angeführt vom Trainer Florian Teichelkamp.
Die Reise ging schon Freitag los, damit die Kids noch genug Zeit hatten, sich zu akklimatisieren. Also Start war am Essener HBF gegen 17 Uhr. Da wir die Plätze im HKX – Express gebucht hatten, waren wir vom Streik nicht betroffen. Glück gehabt - und los ging es. Die Reisegruppe bestand aus ca. 15 Leuten, die mit viel Vorfreude auf das Wochenende in den Zug einstiegen. Die Eltern waren gut vorbereitet und genug Proviant für die Hin- und Rückfahrt eingepackt! So konnte auch keiner verhungern. Nach 3- stündiger Zugfahrt mit viel Essen und Trinken und einer Menge Spaß im Zugabteil kamen wir in Hamburg an. Am HBF wurden wir von den Organisatoren des Turniers abgeholt und ins Hotel gefahren. Die Eltern haben sich noch gemütlich an die Hotelbar begeben und die Stars von morgen haben die Flure unsicher gemacht.
Am nächsten Morgen ging’s nach dem Frühstück Richtung Hockeyhalle des HTHC. Dann ging es los mit dem ersten Spiel in der Vorrunde gegen Harvestehuder THC 2. Das Spiel hatten die Jungs eigentlich voll im Griff doch sie machten den Sack nicht zu und am Ende wurde es nochmal spannend nach einer 4:1 Führung! Endergebnis war 4:3 für uns. Die Jungs waren total happy, schließlich ist das erste Spiel immer das schwierigste. Danach hatten wir einige Stunden frei und die verbrachten die Elterngeneration an der Theke des Clubhauses und die Kids blieben in action. Sie spielten viel Fußball bei schönen Wetter oder spielten Hockey in der Warm-up Halle. Im zweiten Spiel trafen wir auf den Polo Club Hamburg. Es war ein sehr offenes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten, wobei sich vor allem unser Torwart mit tollen Paraden in die Herzen der Zuschauer spielte. Am Ende gab es das gewünschte Happy End und wir gewannen mit 1:0. Spät am Nachmittag fand das letzte Spiel des 1. Turniertages statt. Bevor wir das bestritten, mussten sich die Jungs für die tolle Unterstützung von den ETUF MC, die auch dabei waren, revanchieren. Die Jungs haben in Spiel 2 und 3 von den Mädels in der Halle richtig für Stimmung gesorgt! Dann standt das dritte Spiel für die Jungs an und das musste nach so gutem Start in das Turnier auch gewonnen werden. Genau das taten die Mannschaft auch mit unglaublicher Selbstverständlichkeit, sodass der Gegner nur noch die Flucht ergreifen konnte! Der Endstand war somit gegen den Delmenhorster HC 4:1! Das Finale war zum Greifen nah. Anschließend verlief der Abend relativ ruhig, sowohl die Kinder als auch die Eltern haben es nur noch bis ins Hotelzimmer geschafft.
Am zweiten Turniertag konnten wir uns länger ausruhen weil unser letztes Vorrundenspiel erst sehr spät war und nach dem gemütlichen Morgen und einem guten Frühstück gingen alle in Richtung Hockeyhalle. Und nun das letzte Vorrundenspiel auf dem Weg ins Finale. Allen war klar, dass es schwer werden würde die Leistung vom Vortag zu bestätigen und genauso verlief auch das Spiel gegen UHC. Wir gerieten schnell in Rückstand aber kämpfen uns immer mehr in das Spiel rein. Mit viel Engagement und Einsatz erkämpften wir uns zum Schluss ein 1:1. Somit war das Finale gebucht. Zum Unmut aller und vor allem der Organisatoren wurde das Finale zwischen zwei Ruhr-Clubs und ohne Hamburger Beteiligung ausgetragen: ETUF gegen Uhlenhorst Mülheim! Somit wussten wir, dass das ein ganz heißes Ding im Finale wird.
Das Finale
Bei einer Einlaufmusik und unter den Augen von den aktuellen Deutschen Meistern und EHL Siegern Tobias Hauke, Tobias Walter, Michael Körper und Benjamin Stanzl wurde es dann Ernst. Das Spiel war spannend aber ging durch fehlende Kaltschnäuzigkeit vor Tor verloren. Am Ende hieß es 1:5 für Mülheim und somit musste sich die ETUF Jungs mit dem 2. Platz zufrieden geben. Auch wenn das Team am Ende „nur“ zweiter wurde, konnten wir sehr viel Positives mitnehmen. Der Zusammenhalt wurde gestärkt und alle hatten ein sensationelles Wochenende.
Zum Schluss gab es vor der Rückfahrt noch eine Siegerehrung, wo die Mannschaft noch einen tollen Pokal, eine Medaille und ein schönes Erinnerungsfoto mit Tobias Hauke mitnehmen konnte. Außerdem wurde unser Torwart Moritz Junge als TW des Turniers von Tobi Walter ausgezeichnet.
Anschließend kam zu einem kurzen Sprint in Richtung die Taxis, die uns zum HBF bringen sollten. Glücklicherweise wurde das von den Eltern alles toll durchgeplant und somit konnten wir am HBF in Hamburg schlussendlich ganz entspannt in den Zug einsteigen und den Rückweg antreten. Im Zug wurde noch ein wenig gefeiert und sich über die tolle Turnierleistung gefreut. Ankunft in Essen war um ca. 20 Uhr und somit ging ein unvergessliches Wochenende zu Ende!

Florian Teichelkamp