1.Herren unterliegen Uhlenhorst klar mit 0:5

Zum zweiten Mal hintereinander kassieren die ETUF-Herren viele Tore. Trotz des Fehlens gleich mehrerer "Stammspieler" erwies sich die Zweitvertretung von U…

Zum zweiten Mal hintereinander kassieren die ETUF-Herren viele Tore. Trotz des Fehlens gleich mehrerer "Stammspieler" erwies sich die Zweitvertretung von Uhlenhorst als die durchgängig technisch stärkere und einsatzfreudigere Mannschaft. Insbesondere die fehlende Einsatzfreude muss sich das Team vom Baldeneysee vorhalten lassen.

In den ersten 20 Minuten spielten die Gastgeber noch strukturiert, hatten auch mehrere gute Tormöglichkeiten, scheiterten aber überwiegend an ihrer Abschlussschwäche. Uhlenhorst spielte geduldig und setzte auf Konter. In der 26. Minute nahm Philipp Brinkmann einen langen Pass auf, fand sich alleine vor ETUF-TW Max Jolk und ließ diesem keine Chance - 0:1. Nur vier Minuten später das 2:0 für die Gäste: Uhlenhorst erobert per Fuß (von den Schiedsrichtern übersehen) den Ball, wieder der lange Ball in die Spitze und diesmal war es Christian Schmiedel, der am Torwart vorbei den Ball ins Netz lupfte.

Die zweite Hälfte konnte der ETUF zunächst ausgeglichen gestalten. Auffällig viele technische Fehler führten aber immer wieder zu Ballverlusten im Spielaufbau. Dazu kam, dass die Gäste deutlich mehr Zweikämpfe gewannen als die Gastgeber. Weitere Tore für die Uhlenhorster waren die logische Konsequenz. Erst traf Henning Bretz (3:0 - 56. Minute) und am Ende machten es Benni Hinte (69.) und Jan Bendel - jeweils nach Kontern - überdeutlich, wer hier das bessere Team war. ETUF - HTC Uhlenhorst II 0:5 (0:2) Tore:
HTCU II: Bendel, Bretz, P. Brinkmann, Hinte, Schmiedel

KE:
ETUF: 3 (0)
HTCU: 6 (0)

Karten:
ETUF: 1x gelb, 2x grün
HTCU: 1x gelb, 1x grün