1. Herren auf Kurs

ETUF - GW Wuppertal 5:1 (3:1)Unsere 1. Herren waren über die gesamte Spielzeit deutlich überlegen, haben es aber nicht geschafft, dies auch in Tore umzusetzen. Es…

ETUF - GW Wuppertal 5:1 (3:1)

Unsere 1. Herren waren über die gesamte Spielzeit deutlich überlegen, haben es aber nicht geschafft, dies auch in Tore umzusetzen. Es dauerte bis zur 13. Minute, ehe Paul Schäfers ein langes Zuspiel von Max Gniesmer aufnahm und die Führung für den ETUF erzielte. Dem 2:0 durch Tim Schrödter in der 22. Minute folgte postwendend der Anschlusstreffer. Mannschaftsführer Tim Leukel ließ aber gar nicht erst Spannung aufkommen, indem er im direkten Gegenangriff auf 3:1 erhöhte.

Tim Leukel war es auch, der nach einem schnellen Konter fünf Minuten nach Wiederanpfiff das 4:1 erzielte. Tormöglichkeiten hatte der ETUF anschließend genug, konnte erneut einen Siebenmeter nicht nutzen und kam so nach dem 5:1 durch Kim Hollinderbäumer (55. Minute) zu einem zwar glanzlosen aber wichtigen Sieg.

Torschützen: Tim Leukel (2), Kim Hollinderbäumer, Paul Schäfers und Tim Schrödter

HTC Uhlenhorst 3 - ETUF 2:7 (2:2)

Auch das Sonntagsspiel haben unsere 1. Herren deutlich gewonnen. Lediglich in den ersten 15 Minuten lief das Passspiel noch nicht rund und die Gastgeber kamen einige Male gefährlich in den ETUF-Schusskreis. So lag der ETUF nach 8 Minuten nicht unverdient 0:2 hinten, stabilisierte sich dann aber immer mehr und ließ bis zum Schlusspfiff keinen Gegentreffer mehr zu. Bis zur Halbzeit hatten Paul Schäfers und Kim Hollinderbäumer für den Ausgleich gesorgt.
In der zweiten Hälfte spielte nur noch der ETUF und gewann nach Toren von Marian Marx (2), Maxim Heymann, Kim Hollinderbäumer und Tim Schrödter klar mit 7:2.
Eine sehr gute Vorstellung unserer Jungs, die sich auch nach dem schnellen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen ließen. Wenn sie es jetzt noch verstehen, dass man eine erfolgreiche Eckenvariante durchaus mehrfach hintereinander spielen kann.....

Torschützen: Kim Hollinderbäumer (2), Marian Marx (2), Maxim Heymann, Paul Schäfers und Tim Schrödter Am 09.02.2014 kommt es um 15:00 Uhr zum wahrscheinlichen Endspiel um das Erreichen der Relegationsspiele um den Aufstieg in die 1. Regionalliga.