1.Damen vor dem Spiel

1.Damen schlagen sich wacker gegen den Aufsteiger aus Raffelberg

Für beide Mannschaften ging es um keine Auf- und Abstiegsentscheidungen mehr, Raffelberg steht als Aufsteigerteam in die 1. Bundesliga der Damen fest.

Starke Defensive der Damen

Beide Mannschaften begannen offensiv und versuchten möglichst schnell das
erste Tor zu erzielen. Es dauerte allerdings eine Weile bis dieses, trotz
zweier Ecken für den Club, gelang. Erst in der 19. Minute erzielten die
Raffelbergerinnen das 0:1 durch D. Möllenberg. Die Essener Torfrau
verhinderte in den folgenden Minuten einen weiteren Duisburger Treffer
durch die erfolgreiche Abwehr eines Siebenmeters und die Spielerinnen
versuchen, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Leider erzielte CR in der 24.
Minute das 0:2 durch L. Heck und in der 26. Minute nach einer kurzen Ecke
das 0:3 durch P. Maertens. Die zahlreichen Versuche der Essenerinnen den
Anschlusstreffer zu erzielen führten leider nicht zum Erfolg.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild, Essen
kämpfte um den Anschlusstreffer, schoss aber leider knapp neben das Tor
bzw. traf nur den Pfosten. CR tat sich allerdings auch sehr schwer gegen
die kämpferisch eingestellten Hausherrinnen ein Tor zu erzielen, so dauerte
es bis zur 42. Minute bis bei einer kurzen Ecke ein weiteres Tor für die
Duisburgerinnen erzielt wurde. In den letzten 15 Minuten der Spielzeit
versuchte Essen alles, zu Toren zu kommen und A. Höcker schaffte in der 53.
Minute den Anschlusstreffer.

Weitere Tore wurden u.a. durch gute Abwehrreaktionen von N. Zibuschka verhindert. Die Essenerinnen waren mit
ihrem Spiel, aber nicht mit der Torschussquote zufrieden.

Tore (Anzahl, Torschütze):
0:1 19. Min. D. Möllenberg
0:2 24. Min. L. Heck
0:3 26. Min.P. Maertens (KE)
0:4 42. Min. P. Maertens (KE)
1:4 53. Min. A. Höcker

Strafecken (Anzahl):
Heim: 1
Gast: 5 (2 Tore)

Siebenmeter:
Heim: 1/0
Gast:1/0

Zuschauer (Anzahl): ca. 100