Herren nehmen Punkt aus Dortmund mit.

Mit dem Auswärtsspiel bei Eintracht Dortmund hatten die 1.Herren eine schwierige Aufgabe zum Saisonauftakt. Dortmund war aus der Vorbereitung als ein starkes Team b…

Mit dem Auswärtsspiel bei Eintracht Dortmund hatten die 1.Herren eine schwierige Aufgabe zum Saisonauftakt. Dortmund war aus der Vorbereitung als ein starkes Team bekannt, das viel mit einem guten Pressing agiert. In der Anfangsphase standen beide Teams kompakt und ließen nur wenig Tormöglichkeiten zu. Erst nach einer viertel Stunde kam das Spiel richtig in Fahrt. Dominic Franzens Führungstreffer nach 17. Minuten per Strafecke konnte noch ausgeglichen werden, doch danach setzte sich der Etuf mit 2 Toren ab: Cris Reinersmann traf erneut nach kurzer Ecke und Fabian Paß konnte ein tolles Zuspiel von Matthias Hinsken im Dortmunder Tor unterbringen. Danach ließ jedoch die Konzentration etwas nach, Dortmund kam nun besser ins Spiel und konnte noch vor der Pause auf 2:3 verkürzen. Auch in der zweiten Halbzeit fehlte der Mannschaft die nötige Entschlossenheit, das Spiel für sich entscheiden. Schnell gefahrene Konter und ein Siebenmeter konnten nicht genutzt werden, auf der anderen Seite konnte jedoch Max Jolk mit einer hervorragenden Torwartleistung viele Dortmunder Chancen vereiteln. Trotzdem gelang dem Gegner in der 42.Minute der Ausgleich und kurz darauf sogar die zwischenzeitliche Führung zum 4:3. Nach einer Auszeit 10 Minuten vor Spielende fand der Etuf dann wieder ins Spiel. Hohes Balltempo, Laufbereitschaft und der Wille, hier noch was zu holen, wurden belohnt: Matthias Hinsken verwandelte eine Strafecke und kurz darauf ließ Chris Reinersmann alle Gegenspieler hinter sich und erzielte die Führung. Dass kurz vor Schluss Dortmund noch zum 5:5 ausgleichen konnte, war mit Sicherheit ärgerlich, doch gilt es das positive Erlebnis aus den letzten 10 Minuten mitzunehmen und auf diese Art und Weise, mit dieser Überzeugung und dem Willen die nächsten Spiele zu bestreiten.