ETUF vs. Oelde 4:2 (3:1)

In den ersten 15 Minuten dominierte der ETUF das Geschehen und ließ dem Gast keine Möglichkeit, ins Spiel zu kommen. Florian Teichelkamp brachte sein Team früh (2…

In den ersten 15 Minuten dominierte der ETUF das Geschehen und ließ dem Gast keine Möglichkeit, ins Spiel zu kommen. Florian Teichelkamp brachte sein Team früh (2. Minute) in Führung und der A-Jugendliche Leo von dem Borne erhöhte per Strafecke auf 2:0 (11. Minute). Oelde konnte in der 16. Minute bei einem seiner ersten Angriffe auf 1:2 verkürzen und war auf einmal mit im Spiel. Die Gastgeber profitierten von dem energischen Auftritt von Manuel Holtmann (ebenfalls A-Jugendlicher), der den Ball am eigenen Kreis eroberte, auf direktem Weg in den Kreis lief und den gegnerischen Torwart überwand. Sein Treffer zum 3:1 (23. Minute) bedeutete gleichzeitig auch den Halbzeitstand.
Die zweite Halbzeit sah eine mutige Oelder Mannschaft, die sich nicht versteckte, sondern versuchte, die ETUF-Abwehr unter Druck zu setzen. Dies war allerdings genauso wenig erfolgreich wie die Angriffsbemühungen des ETUF, dessen Spieler kaum einmal den Blick für den besser postierten Mitspieler hatten und sich so immer wieder in der Oelde-Defensive festrannten. Dementsprechend resultierte der lange Zeit einzige Treffer in der zweiten Halbzeit aus einer Strafecke für Oelde, die in der 38. Minute zum zwischenzeitlichen erneuten Anschlusstreffer der Gäste führte. Danach ließen die ETUF-Angreifer gleich mehrere hochkarätige Chancen zum Ausbau der Führung ungenutzt.
Erst zwei Minuten vor Schluss gelang Florian Teichelkamp mit seinem Tor zum 4:2 die Vorentscheidung.

Tore ETUF: Florian Teichelkamp (2), Manuel Holtmann. Leo von dem Borne

KE: ETUF: 2 (1)
Oelde: 2 (1)