ETUF - Kahlenberg 4:5 (2:0)

Die Zuschauer wie auch die Gäste trauten ihren Augen nicht. Es waren gerade einmal 6 Minuten gespielt und der ETUF führte durch zwei blitzsauber herausgespielte To…

Die Zuschauer wie auch die Gäste trauten ihren Augen nicht. Es waren gerade einmal 6 Minuten gespielt und der ETUF führte durch zwei blitzsauber herausgespielte Tore mit 2:0. Erst traf Paul Schäfers in der 4. Minute, dann traf Marian Marx.
Die Auszeit der Kahlenberger folgte umgehend und war der verspätete Weckruf. Die Gäste übernahmen das Kommando und drückten den ETUF in deren eigenes Viertel zurück.
Die ETUF-Defensive stand allerdings gut und wenn doch einmal ein Kahlenberger zum Schuss kam, verhinderte der in der ersten Halbzeit glänzend haltende Max Jolk Zählbares.
Auf der anderen Seite wurde ein weiterer Treffer von Paul Schäfers nicht anerkannt. So blieb es bis zur Pause beim 2:0.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste, nur dass es diesmal die Kahlenberger waren, die zweimal schnell hintereinander trafen. Kevin Kleine-Klopries versenkte zwei (nicht unhaltbar scheinende) Flachschlenzer zum 2:2 (39. und 43. Minute). Nur zwei Minuten später erhöhte Torben Pegel auf 3:2 für die Gäste, als ein als Pass gadachter, aber völlig verunglückter Schlag ETUF-TW Max Jolk auf dem falschen Fuß erwischte.
Die Gastgeber schüttelten sich kurz, bekamen in der 47. Minute ihre erste Strafecke und Leo von dem Borne traf zum Ausgleich.
Das Spiel wurde ruppiger und es gab grüne und gelbe Karten im Wechsel auf beiden Seiten. Die Zuschauer kamen aber auch in Bezug auf Tore weiter auf ihre Kosten. In der 62. Minute brachte Philipp Rohrbach die Gäste erneut in Führung, die Paul Schäfers vier Minuten später egalisierte. Kahlenberg wollte sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden geben, die ETUF-Defensive wirkte müde. Die Gastgeber brachten den Ball nicht mehr sauber aus ihrem Viertel und so ermöglichten sie den Kahlenbergern noch den Siegtreffer durch Viktor vom Kolke in der Schlussminute.

Tore: ETUF: Schäfers (2), Marx und von dem Borne
KHTC: Kleine-Klopries (2), Pegel, P. Rohrbach und vom Kolke

KE: ETUF: 2 (1)
KHTC: 4 (2)