ETUF - Kahlenberg 2 14:2 (10:1)

ETUF - Kahlenberg 2 14:2 (10:1)Es dauerte 10 Minuten, bis das Spiel Fahrt aufnahm. Bis dahin hatten die ETUF-Herren den Ball zwar gut durch die eigenen Reihen lau…

ETUF - Kahlenberg 2 14:2 (10:1)

Es dauerte 10 Minuten, bis das Spiel Fahrt aufnahm. Bis dahin hatten die ETUF-Herren den Ball zwar gut durch die eigenen Reihen laufen lassen, konnten sich aber keine zwingende Torchance erarbeiten.
Eine Unaufmerksamkeit im Spielaufbau eröffnete den Gästen dann eine Kontermöglichkeit, die sie zum überraschenden Führungstreffer nutzten. Das war offensichtlich der Weckruf für die ETUF-Offensive. Die Positionen wurden schneller gewechselt, das Paßtempo weiter erhöht. Dem 1:1 durch Matthias Hinsken im Nach-Nach-Schuß zu einer Strafecke folgten im (maximal) Zwei-Minuten-Takt neun weitere ETUF-Treffer bis zum Halbzeitpfiff, wobei die Art und Weise, wie die ETUF-Herren in diesen zwanzig Minuten die Tore herausspielten, die Zuschauer aus der November-Lethargie holte..
Trotz des Appells von Thorben Wegener, in der zweiten Halbzeit genauso zielstrebig zu Werk zu gehen wie in Durchgang 1, schafften es die ETUF-Herren nicht, das Tempo gleich hoch zu halten. So wurden zwar vier weitere Treffer erzielt, ein noch besseres Ergebnis wäre aber drin gewesen.
Das Spiel endete mit dem zweiten Treffer der Gäste, die an diesem Tag keine Chance gegen engagierte und motivierte Gastgeber hatten. Für unsere Herren ein guter Start in die Saison - aber kein Grund, die nächsten Aufgaben weniger ernst zu nehmen.

Tore:

ETUF: Cedric Jakobi (4), Paul Schäfers (4), Tim Leukel (2), Fabian Paß (2), Maxim Heymann und Matthias Hinsken

KHTC 2: Daniel Schneider und Max Stepper