ETUF III – Moers II 10:4 (4:2)

Nach den drei Niederlagen zu Beginn der Saison ging es gegen Moers um die „Nichtteilnahme an der Abstiegsrelegation“. Diese wird zwischen den Tabellenletzten aus…

Nach den drei Niederlagen zu Beginn der Saison ging es gegen Moers um die „Nichtteilnahme an der Abstiegsrelegation“. Diese wird zwischen den Tabellenletzten ausgefochten. Doch nach dem Sieg im letzten Spiel gegen den Tabellenführer waren die Erwartungen hoch. Doch die Dritte Herren ließ sich von Moers einlullen und spielte drucklos. Ein Gegentor in der 1. Minute war mangels Einsatz die Folge. Erst nach 20 Minuten konnte Stephan Middendorf in einer Ruck-Rede die Mannschaft aus dem Schlaf wecken. Zu diesem Zeitpunkt stand es wegen zweier kurzer Ecken 1:2.

Danach wurde das Spiel einseitig. Moers konnte dem koordinierten Druck nichts mehr entgegenhalten und lag zur Halbzeit 4:2 hinten. Nach der Halbzeit und einer weiteren Abstimmung baute die Dritte Herren die Führung auf 8:2 aus. Moers konnte den Abstand kurzzeitig auf 8:4 verkürzen, ehe dann ETUF wieder losstürmte und das Spiel mit 10:4 abschloss.

Einen großen Dank an Stephan für die Schirileistung und die Motivationshilfe.

Aufstellung: Hendrik Fromlowitz (Tor) – Thorsten Kier, Andreas Korth, Thomas Schlegtendal, - Leopold von dem Borne, Hendrik Hüls, Philipp Kern, Christian Schlegtendal, Tim zum Hofe, Tobias Görgen - Stephan Middendorf (Schiri)

Tore: Tobias Görgen 3, Leopold von dem Borne 3, Philipp Kern 2, Rest 2