Ein ganz wichtiger Sieg für den Klassenerhalt.

ETUF : HCE 5 : 4 (3 : 4); KE 2 : 6. Aufgrund der Verletzungen von Judith Pusch und Hannah Jung, aber besonders auch wegen der Bedeutung des Spiels …

ETUF : HCE 5 : 4 (3 : 4); KE 2 : 6. Aufgrund der Verletzungen von Judith Pusch und Hannah Jung, aber besonders auch wegen der Bedeutung des Spiels im Kampf um den Abstieg hatte Thorben Wegener die notwendige Verstärkung aus den 2. Damen eingefordert, was sich als sehr erfolgreich erweisen sollte. Vor großem Publikum von beiden Vereinen zeigten beide Mannschaften ein völlig anderes Spiel als in der Hinrunde. Während des gesamten Spiels spielten beide Mannschaften überlegt, technisch gut und zielorientiert nach Vorne, um ein Tor zu erzielen. Die HCE Damen hatten zu Beginn die besseren Chancen, und nachdem die erste ETUF-Ecke leider schlecht geschossen wurde, ging der HCE 6 Min später mit einer Ecke in Führung. Nun begannen Spielfluss und Passgenauigkeit bei den ETUF Damen zu wirken, und innerhalb von nur 2 Minuten drehten sie das Spiel auf 3:1. Der HCE war keineswegs geschockt und kam nur 4 Minuten später durch eine kurze Ecke zum Anschlusstreffer. Der HCE Trainer nahm eine Auszeit und die wirkte, denn bis zur Halbzeit schafften sie das 3:4. Nun musste ETUFs Damentrainer in der Halbzeitpause bei allen eine besondere Bereitschaft und Leidenschaft bis zum Ende einfordern. Das nahm sich besonders Janine Beermann zu Herzen, denn sie erkämpfte im Alleingang innerhalb von 3 Minuten die 5:4 ETUF Führung. Das Spiel wogte nun hin und her. Beide Mannschaften hatten Chancen zum Tor beim knappen Vorsprung der ETUF Damen um das eine Tor. Unentschieden hätte dem HCE gereicht, um zwei Punkte vor den ETUF Damen in der Tabelle zu stehen. Nina Zibuschka gelang es die drei HCE Ecken und auch die eine oder andere gefährliche Kreissituation abzulaufen. Während der letzten 5 Minuten setze der HCE Trainer alles auf eine Karte, nahm die Torfrau raus, um in Überzahl zu spielen. Doch die ETUF Damen passten gut auf, hätten auch noch ein weiteres Tor machen können, und verhinderten den Ausgleich. Sie können zu Recht stolz sein, dass sie in der 2. Halbzeit kein Gegentor mehr zuließen. Eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft, die zum Schluss erschöpft die Arme hoch riss und sich bei ihrem Publikum bedankte, das sie frenetisch feierte. ETUF Kader: Nina Zibuschka; Aline Höcker, Nargiza Dorani; Janine Beermann; Birthe Hülser; Anna Giskes; Tanja Barfeld, Nina Becker; Hilke Keusken; Maren Hülser; Eva Hansen 10 Min. 0 : 1 KE Joana Schulten-Reintjes; 12 Min. 1 : 1 Eva Hansen; 13. Minute 2 : 1 Nina Becker; 14. Min. 3 : 1 Janine Beermann; 18. Min. KE Sybille Hinsken; 23. Min. 3 : 3 Julia Tondorf; 29. Min. KE Julia Tondorf; 32 Min. 4 : 4 Janine Beermann; 35. Min. 5 : 4 Janine Beermann