Die MJA ist Westdeutscher Meister !

Deja vu nach 2 Jahren: den Spielern des Jahrgangs 1993/94 gelang 2 Jahre nach ihrer ersten WHV-Meisterschaft (damals als MJB) der 2. Streich auf Landesebene. Erneut …

Deja vu nach 2 Jahren: den Spielern des Jahrgangs 1993/94 gelang 2 Jahre nach ihrer ersten WHV-Meisterschaft (damals als MJB) der 2. Streich auf Landesebene. Erneut ließ das eingeschworene talentierte Team die Mannschaften von HTCU, CHTC und GHTC hinter sich und qualifizierte sich für die DM-ZR im Oktober (bei BaWü-1, Ort noch unbekannt). Die Saisonvorbereitung wurde gewohnt intensiv gestaltet: allerdings wollten wir uns neuen Herausforderungen stellen und nicht mehr gegen die alten Spezis aus der Region spielen - sondern spielten gegen Oberliga-Teams der Herren aus NRW. Zwei Spieltage in Holland waren uns ebenso wichtig, wo wir u.a. gegen den amtierenden holländischen Jugendmeister, HC Wassenaar (die Jugend des EHL-Champions), deutlich gewannen. Uli Klaus hatte uns durch die Saison bis zu den Ferien trainiert, ein herzlicher Dank an dieser Stelle, es hat uns viel gebracht und insbesondere technisch und konditionell weiter entwickelt. Die tollen Spiele gegen HTCU (6-6 in deren selbsternannten "Festung", und CHTC (2-1 zu Hause) sprechen für sich. Der DHC war zuvor ein leichter Gegner (8-2 im DHC). Die Siege mit 3-1 gegen RW Köln und 6-1 gegen GHTC brachten uns dann die Westmeisterschaft. Es ist aber noch Luft nach oben, so dass wir mit unserem neuen Trainer Thorben Wegener sicherlich den nächsten Schritt zur Qualitätsverbesserung gehen werden. Es bleiben noch gut 3 Wochen, dann wollen wir bei der DM-ZR wieder voll angreifen und hoffen dieses mal endlich den Einzug in die DM-Endrunde zu schaffen.