Derby-Zeit, Etuf II gegen Etb 1:2

Am Sonntag waren die 1. Herren des Etb gegen die 2. Herren des Etuf am Baldeneysee zu Gast. Bei perfektem Hockeywetter und nachmittäglicher Anstoßzeit schafften es…

Am Sonntag waren die 1. Herren des Etb gegen die 2. Herren des Etuf am Baldeneysee zu Gast. Bei perfektem Hockeywetter und nachmittäglicher Anstoßzeit schafften es auch sehr viele Zuschauer in den Etuf.
Der Etb, seit der Rückrunde ungeschlagen und als Favorit ins Spiel gehend, hatte sich vorgenommen den Tabellenvorsprung weiter auszubauen. Dieses wollte der Etuf, verstärkt mit Spielern aus der eigenen Jugend, den Schwarz-Weißen jedoch mit einer offensiven Spielweise vermiesen. Da das Spiel des Etuf in den ersten 10 Minuten eher noch einer verlängerten Aufwärmphase glich, konnte der Etb mit einem schnellen Treffer durch Kraft nach einigen Minuten in Führung gehen. Der Etuf, welcher nun durch den Gegentreffer wie aufgewacht erschien, ließ sich dadurch nicht beirren und behielt die besprochene Offensiv-Taktik bei. Dadurch konnten gute Spielszenen im gegnerischen Kreis erarbeitet werden, welche jedoch, wie auch eine Vielzahl kurzer Ecken, nicht den gewünschten Erfolg erzielten.
Der Etb hielt dem Druck munter Stand, spielte weiterhin selbstbewusst in die Etufer Hälfte und konnte sich schließlich mit einem weiteren Treffer durch Ricken belohnen. Mit dem Stand von 0:2 wurde die Halbzeit eingeläutet, jetzt hieß es Aufholjagd.
Mit unveränderter Taktik ging der Etuf in die zweite Halbzeit und Martin Van de Loo konnte mit einem präzisen Schlag den Anschlusstreffer erzielen. Trotz weiteren guten Kreissituationen und gut parierenden Torhütern auf beiden Seiten musste der Etuf die 1:2 Niederlage hinnehmen.
Somit wird es in der hinteren Tabellenhälfte um den Etuf langsam kuschelig, die Etufer-Jungs sehen dem nächsten Spiel gegen den Mettmanner THC jedoch frohen Mutes entgegen.