Der ETUF ist bestens gerüstet für HoTeGo in Hamburg!!

In diesem Sommer treffen sich wieder acht Mannschaften aus ganz Deutschland, um den deutschen Meister im sportlichen Dreikampf bestehend aus Hockey, Tennis und Golf …

In diesem Sommer treffen sich wieder acht Mannschaften aus ganz Deutschland, um den deutschen Meister im sportlichen Dreikampf bestehend aus Hockey, Tennis und Golf zu ermitteln.
Als Vorbereitung darauf stand am 16.04.2016 ein Vorbereitungsturnier in Köln auf dem Programm. Insgesamt nahmen drei Mannschaften teil, nämlich die gastgebenden Kölner, Klipper Hamburg und natürlich die Pitchers aus Essen.
Der ETUF trat beim Mini HoTeGo mit einer verjüngten Truppe auf. Beim Original müssen alle Spieler ( 15 Spieler ) mindestens 40 Jahre alt sein, drei dürfen jünger sein, müssen aber mindestens 35 Jahre alt sein, und beim Hockey müssen über 475 Lebensjahre auf dem Platz stehen. Da dies aber für die Veranstaltung in Köln nicht galt durften die Neulinge Stefan Brochmann und Martin van de Loo erstmalig HoTeGo Luft schnuppern.

Samstagmorgens um 07:45 standen alle (bis auf Ole Hansen, der noch geweckt werden musste) am Parkplatz Bredeney um zum ersten Spielort, dem Golfclub Köln aufzubrechen. Es galt neun Loch im Modus Chapman Vierer zu überstehen. Hierbei werden Teams aus zwei Spielern gebildet, die beide abschlagen. Anschließend werden die Bälle über Kreuz weiter gespielt bevor man sich für den dritten Schlag für einen der beiden Bälle entscheiden muss, welcher dann abwechselnd zu Ende gespielt wird. Der ETUF, im Golf traditionell sehr stark aufgestellt, konnte diese Disziplin souverän für sich entscheiden. So ging es dann gut gelaunt auf die Anlage des Marienburger SC, wo nach der Mittagspause zunächst die Hockeypartien auf dem Programm standen. Im ersten Spiel standen die Pitchers den Gastgebern gegenüber. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem es lange Zeit ausgeglichen stand. Mit zunehmender Spieldauer konnten wir jedoch mehr und mehr das Kommando auf dem Platz übernehmen und so stand es am Ende 4:1 für uns. Im zweiten Spiel wollten es die Kölner gegen Hamburg besser machen und den ersten „Dreier“ einfahren. Die Nordlichter hatten sich jedoch für dieses Spiel drei Spieler aus Essen eingekauft und mit einer entsprechenden Mauertaktik konnte das unverdiente 0:0 über die Zeit gebracht werden. Im abschließenden Spiel hatten wir dann die Hamburger (verstärkt durch den einen oder anderen Kölner) vor der Brust. Hier konnten wir von Anfang an den nötigen Druck aufbauen und entschieden auch dieses Spiel klar für uns. Somit konnte also auch beim Hockey die volle Punktzahl und somit der erste Rang für uns verbucht werden.
Abschließend gab es noch Zähler für die Tennis Doppel zu vergeben. Das Wetter blieb widererwartend stabil uns so konnten alle sechs Partien auf die rote Asche geschickt werden. Hier glänzte insbesondere unsere Tennis Geheimwaffe bestehend aus Hinrich Nolte und Uli Klaus. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel mit dem etwas glücklicheren Ende für die Männer vom Baldeneysee. Von allen 4 Partien mit ETUF Beteiligung wurden 3 gewonnen und so war uns ein historischer Erfolg nicht mehr zu nehmen. Gesamtsieg im Mini HoTeGo mit Siegen in allen drei Teildisziplinen!! Wenn das kein gutes Omen für die Meisterschaften in Hamburg sind.
Dieser Erfolg wurde bei der Siegerehrung und einem abschließend geselligem Abendessen entsprechend gewürdigt und man ließ den Abend im Clubhaus gemütlich ausklingen.
Einen herzlichen Dank nochmal an die Verantwortlichen aus Köln für die perfekte Organisation und die Sportsfreunde aus Hamburg, die für das Turnier die doch beträchtliche Anreise auf sich genommen haben.
Für mich persönlich war das Mini HoTeGo eine wunderbare Erfahrung und ich freue mich das Team in ein paar Jahren auch „legal“ unterstützen zu dürfen!

MvdL