Der Bundestrainer trainiert die ETUF-Knaben B.

Es war schon ein toller Tag, der 31.Juli in Mönchengladbach. Die Deutsche Herrenhockeynationalmannschaft fegte England mit einer überzeugenden Leistung mit 4:2 na…

Es war schon ein toller Tag, der 31.Juli in Mönchengladbach. Die Deutsche Herrenhockeynationalmannschaft fegte England mit einer überzeugenden Leistung mit 4:2 nach Hause, die Aussies schickten Ihre Nachbarn, die Kiwis, mit 9:1 in die Kabine und auch die Niederländer ließen beim 5:2 gegen Spanien nichts anbrennen. Aber auch das Umfeld war ansprechend und beeindruckend. Rund um einen Campus hatten sich neben den Sponsoren auch die Ausstatter gesellt, so dass es auch möglich war, den eine oder anderen Nationalspieler beim bummeln über das Veranstaltungsgelände zu treffen, oder mit Andrea Marx, die mit dem Hockeyshop das Adidas-Zelt betreute, zu klönen. So konnte man in einem amerikanischen Schulbus auch Hockeyschläger testen Neben Hyundai als Hauptsponsor war auch die DKV vertreten, bei der die Kinder an einem Wettbewerb teilnehmen durften, bei dem es darum ging, wer den härtesten Schuss hat. Da musste Simon nicht lange gebeten werden, das musste zu schaffen sein. Und so kam es wie es kommen muss, Simon nahm maß und erhöhte den bis dahin geltenden Rekord in der Gruppe der bis 12-jähringen von 75km/h um 10 auf 85km/h. Bis zum Abend hielt der Rekord und der Gewinn ließ uns auch nicht schlecht staunen. Der Bundestrainer wird das Training von Simons Mannschaft, der Knaben B leiten, allerdings nur einmal. Auch Robin Rösch, der im Stadion war, begrüßte die Aktion der DKV. So freuen wir uns über einen gelungenen Tag in Mönchengladbach und die Kinder auf ein Training mit dem Bundestrainer