Das 1. Endspiel nicht bestanden und daher dem Abstieg sehr nahe

ETUF : RTHC Leverkusen 1 : 5 HZ 0 : 4 KE 2 : 9

13. Min. 0 : 1 KE Lea Wolf; 16. Min. 0 : 2 Serafina Pütz; 24. Min. 0 : 3 KE Jana Seekamp; 28. Min. 0 : 4…

ETUF : RTHC Leverkusen 1 : 5 HZ 0 : 4 KE 2 : 9

13. Min. 0 : 1 KE Lea Wolf; 16. Min. 0 : 2 Serafina Pütz; 24. Min. 0 : 3 KE Jana Seekamp; 28. Min. 0 : 4 Eva Lehmann; 42. Min. 0 : 5 Fiona Schwarz; 47. Min. 1 : 5 Johanna Sommer

Die ersten Chancen erspielten sich die Leverkuser Damen gleich zu Beginn, erarbeiteten sich die Tore und Ecken. Die ETUF Damen dahingegen lassen jegliches Selbstvertrauen und die notwendige Laufbereitschaft vermissen, reagieren nur statt zu agieren und kommen dadurch kaum in Schußkreisnähe ihrer Gegnerinnen. Sie lassen die Tugenden des Vorspieltages leider vermissen, obwohl sie so zuversichtlich vor dem Spiel waren und müssen daher den 0 : 4 Halbzeitstand akzeptieren, weil die Leverkuser Damen diese auch klar bestimmten.

Nach der Halbzeit sind die ETUF Damen viel aggressiver, wodurch das Spiel insgesamt intensiver wird. Zwei gut heraus gespielte klare Torchancen werden sehr leichtfertig vergeben. In dieser recht guten ETUF Phase fällt dann leider das 0 : 5, nach einem Eckenschuß an den Pfosten durch die schneller reagierende Leverkusener Stürmerin. Ein herber und zu diesem Zeitpunkt unnötiger Rückschlag. Die ETUF Damen bleiben jedoch weiter aktiv, spielen nun auf Augenhöhe und erarbeiten sich endlich mal eine Ecke, die Johanna Sommer im Nachschuss zum 1 : 5 verwerten kann. Weiter so, aber die Leverkuser Damen haben insgesamt doch weiterhin ein Übergewicht und erarbeiten sich weitere Ecken, jedoch wehrt die ETUF Abwehr mit der sehr aufmerksamen Nina Zibuschka diese alle ab.

Die Niederlage ist leider verdient. „ Wir haben die 1. Halbzeit einfach völlig verschlafen“ kommentiert die Mannschaftsführerin Aline Höcker nach dem Spiel das Verhalten ihrer Mannschaftskameradinnen.
Sie wollten mit einem positiven Ergebnis in die Weihnachtspause gehen und stehen nun allein am Ende der Tabelle, das ist bitter, aber es lag an ihnen.

d.b.