Damen ETUF 2 vs. Moerser TV 9:1

Gestern konnten wir uns über einen 9:1 (5:1) Sieg auf dem heimischen Feld freuen! Es war uns bekannt, dass es gegen die Moerser-Damen ein sehr ruppiges Spiel werden…

Gestern konnten wir uns über einen 9:1 (5:1) Sieg auf dem heimischen Feld freuen! Es war uns bekannt, dass es gegen die Moerser-Damen ein sehr ruppiges Spiel werden wird. Körperbetonte und aggressive Zweikämpfe waren programmiert!
Eine gelbe Karte sah die Außenverteidigerin der Gegnerinnen (10 Minuten Zeitstrafe).

Zu Anfang war das Spiel ausgeglichen. Beide Teams zeigten sich stark. Auf der Seite des ETUFs stimmte Alles, Passgenauigkeit und die Passqualität waren auf höchstem Niveau. Durch eine Strafecke gingen wir in Führung (K. Sommer).
Leider mussten wir diese kurz darauf abgeben, denn die Damen aus Moers glichen nach einem Stechertor aus „Für unseren Torwart unhaltbar!“, so W. Imhoff nach dem Spiel.
Die Startelf wollte sich mit diesem Ergebnis nicht zufriedengeben und nach dem Mittelanstoß von S. Behrendt auf J. Bellenbaum schalteten wir noch einen Gang höher!
S. Behrendt war nicht mehr zu bremsen! Sie verwandelte nahezu jeden Pass der sie im Schusskreis erreichte. Ob mit einer Direktannahme oder mit ihrer äußerst starken kleinen Rückhand fast 100% Prozent netzte sie ein. (4 Tore)

Auch K. Sommer (3 Tore) glänzte mit ihrer Eckenkunst. Unterstützt wurde sie von N. Paus und N. Becker. Alle drei glänzten mit einem taktisch klugen Zusammenspiel im engen Kreis der Gegnerinnen.

N. Paus war endlich zurückgekehrt. Nach ihrer schweren Knieverletzung (Kreuzbandriss) stabilisierte sie die Innenverteidigung mit ihrem starken Brett und belohnte sich mit einem Tor, durch die Beine des Keepers!
Schön, dass du wieder da bist Nico.

Ein großes Lob wird dem Mittelfeld ausgesprochen. Die Mädels leisteten super Arbeit, egal ob vorne und hinten waren sie immer präsent. Fenster wurden aktiv angelaufen und die Bälle wurden präzise in den Sturm weitergegeben.
So erkämpfte sich J. Grotkamp in einem aggressiven Zweikampf mit der Innenverteidigerin der Moerserinnen den Ball, behauptete ihn und schoss das Tor.

Der Trainer war ersichtlich stolz auf uns und lobte nach dem Spiel, „so kann es weitergehen!“

Wir wollen in den nächsten Spiele an diesem Sieg anknüpfen, die Tabelle weiter anführen und uns aus der Verbandsliga herauskämpfen.
Das Spiel am kommenden Sonntag wird ein Revier-Derby gegen den HC Essen 99 um 10 Uhr! Wir freuen uns auf Unterstützung

Eure 2. Damen