Auf der Sportnacht in Bochum begeistern die Ruhrpott-Pirates die Besucher.


25.09.2010 Die Veranstalter der "Langen Nacht des Sports“ luden am Samstag nicht nur Bochumer Sportvereine, sondern auch Vereine aus …


25.09.2010 Die Veranstalter der "Langen Nacht des Sports“ luden am Samstag nicht nur Bochumer Sportvereine, sondern auch Vereine aus der Umgebung ein, einer sportbegeisterten Laufkundschaft in der Bochumer Innenstadt ihre Liebslings-Sportart vorzustellen.

Das Angebot nahmen die Ruhrpott-Pirates zum Anlass die in Deutschland noch weitgehend unbekannte Sportart Lacrosse interessierten Besuchern bekannt zu machen. Jung und Alt konnten mit der Leihausrüstung Bälle hin- und her passen oder auf das mitgebrachte Tor schießen. Das Team zeigte anhand von praktischen Übungen die älteste Teamsportart der Welt und erklärte einem neugierigen Publikum das Spiel. Vor allem die Herren waren in ihrer Lacrosse Ausrüstung ein Besuchermagnet. So war es nicht verwunderlich das zahlreiche Medienvertreter auf das Team aufmerksam wurden. Für die Lokaltzeit Ruhr im WDR führten die Herren ein kurzes Live-Interview.

Die Ruhrpott-Pirates haben erneut ihre Ausdauer und Teamgeist unter Beweis gestellt, um als Team weiter zu wachsen und die Sportart Lacrosse in Deutschland populärer zu machen.

Vielen Dank für die zahlreichen Helfer. Weitere Eindrücke Lokalzeit Ruhr „Lange Nacht des Sports“ Sportnacht in Bochum