Auch bei den kleinen Damen wird erfolgreich gespielt.

In der Regionalliga wartete auf die B-Mädchen des ETUF am Sonntag auf dem Vereinsgelände der vermeintlich unschlagbare Gegner, der mit dem achtbaren Titel „Westd…

In der Regionalliga wartete auf die B-Mädchen des ETUF am Sonntag auf dem Vereinsgelände der vermeintlich unschlagbare Gegner, der mit dem achtbaren Titel „Westdeutscher Meister 2010/2011“ für sich warb. Tatsächlich zeigte sich die Mannschaft überlegen. Der RTHC Leverkusen musste jedoch am Ende der ersten Halbzeit einen langsam selbstbewusster werdenden ETUF erleben, als Linn Müller in einem schnellen Conter auf Ariane Baumann passte und Alina Stanc im Schusskreis den Ball ins Tor zur etwas überraschenden Führung des ETUF schlug. Das Tor gab dem EUT sichtlich Auftrieb und verunsicherte die Leverkusener, wodurch die ETUF in der zweiten Halbzeit konnte der ETUF ein konstruktives Spiel aufbauen. Nach einer Ecke, die von Liliana Carls herausgeben wurde, konnte Ariane Baumann das zweite Tor des ETUF kurzerhand auf das gegnerische Brett platzieren. Mit dem zunehmenden Druck wurde das Spiel rauer, doch alle Revanche-Versuche scheiterten an der gleichmäßig beständigen Abwehr des ETUF. Unverzichtbar erwies sich dabei die sicher einschätzende Torwartin Johanna von dem Borne, die mit vollem Einsatz den Kasten sauber hielt; notfalls stand ihr die gesamte Truppe ihrer Mannschaftsführerin zur Seite. Eva Schütte, die im Mittelfeld eine sehr gute Leistung brachte, freute sich riesig über den Sieg. Gemeinsam mit Lili Carls verteidigten Ann-Kathrin Dams und Pia Giesen die Leistung, während Elisa Peter im Sturm zusammen mit Isa Lüttenberg für Torchancen kämpften. Emma Bultmann, Fanny Halle und Jil Schirmers wurden von Co-Trainer Fabian Storp eingewechselt und zeigten dabei Bestleistung. Trainerin Nargiza Dorani, die die Mannschaft Ende der Hallensaison von

David Ortmann übernommen hatte, konnte ihre Mädchen nur noch herzlich insbesondere zur tollen zweiten Halbzeit gegen einen wirklich starken Gegner beglückwünschen. Dazu hatten die Mädchen umkehrt allerdings auch Gelegenheit, denn ihre Trainerin Nargiza gelang mit ihrer ETUF Damenmannschaft im Anschluss an das Spiel der Mädchen ein sensationeller Aufstieg in die 1. Bundesliga. baum-