Albert Fleckhaus verstorben.

Die Hockeriege des ETUF trauert um Albert Fleckhaus, der am 12.8. verstorben ist. Leider müssen wir uns wieder von einem langjährigen, verdienstvollen Mitglied v…

Die Hockeriege des ETUF trauert um Albert Fleckhaus, der am 12.8. verstorben ist. Leider müssen wir uns wieder von einem langjährigen, verdienstvollen Mitglied verabschieden, das in unserer Riege als Mensch, Sportler und langjähriges Vorstandsmitglied eine bedeutende Rolle gespielt hat.
Er trat während des Krieges 1941 in unsere Riege ein. Als Jugendlicher und später Erwachsener spielte er nicht nur viele Jahre in unserer damals herausragenden 1. Herren der 50ger und beginnenden 60ger Jahre, sondern war auch durch seinen tatkräftigen, persönlichen Einsatz ein wichtiges Mitglied für den Wiederaufbau der Riege. " Ata ", wie er von seinen Mannschaftskameraden und anderen Hockefreunden genannt wurde, spielte nach seiner aktiven Zeit in den 1. Herren eine feste Größe in unseren Alten Herren, mit der er auch über viele Jahre bei dem berühmten 5 Städte-Turnier aktiv war. Daneben engagierte er sich auch über viele Jahre im Vorstand der Riege als Platzwart und später, nachdem er sich aus dem aktiven Sport zurückgezogen hatte, auch im Ältestenrat des ETUF e.V. Als ehemaliger Hockeyspieler war er auch einige Jahre in der Golfriege aktiv.

Unser Photo zeigt ihn vorne rechts mit dem damals traditionellen rot-weißen Nelkenstrauß der Hockey Riege zu seinem und Allah Lückers Abschied aus 1. Herren bei einem Turnier des BSC Berlin im Jahre 1962. Eine besonders schöne bildliche Erinnerung an "Ata" Fleckhaus.

Unser Mitgefühl gilt besonders seiner lieben Frau Mia und den Familien ihrer Kinder. Einer von uns ist leider für immer dahingegangen.